Frage von nighty 23.07.2010

Wie würdet ihr das Risiko bei Unternehmensanleihen von e.on bewerten?

  • Hilfreichste Antwort von obelix 23.07.2010
    5 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    viele zahlen und informationen weisen auf ein geringeres risiko hin: rating von A, ROE 2-stellig, verschuldung leider nicht gering, aber guter, positiver cash-flow, vermutlich geringer kurzfristiger finanzierungsbedarf, die anleihen notieren über 100% (markteinschätzung).

    wenn E.ON kein schicksal wie lehman oder BP (@OschauLars) vor sich hat, dann sieht das risiko überschaubar aus.

  • Antwort von OschauLars 23.07.2010
    2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Prinziell sind Versorger natürlich eher "gute" Schuldner.

    Wenn den e.ON-Jungs ein AKW um die Ohren fliegt, ist schnell Schluß mit dem guten Ruf. Da hilft auch keine Versicherung, wenn die Leute ihren Strom dann aus Protest woanders kaufen.

    BP war auch mal so "sicher", dass halb England seine Rente damit abgesichert hatte. Oder nehmen wir Lehman. Ich höre noch "Banken können nicht Pleite gehen". Können sie doch.

  • Antwort von wfwbinder 23.07.2010
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Die Ansicht stütze ich. Wenn ein großer Versorger wie e.on nicht sicher ist, wer dann?

Du kennst die Antwort? Frage beantworten
Bitte noch eine Antwort ... Frage erneut stellen
Diese Frage und Antworten teilen:

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community –

anonym und kostenlos!