Frage von baakbb, 17

Wie wird eine Mauerwand gebucht?

Hallo, bei einer Lagerhalle aus Stahl, welche innen nur mit Dämmwolle ausgekleidet ist, wird zusätzlich von innen eine Mauerwand aus Gasbetonsteinen gesetzt.

Wie wird diese Mauerwand abgeschrieben bzw. wie wird diese gebucht (beim SKR03)?

Antwort
von blackleather, 11

Ich schätze mal, wenn die Halle abgerissen wird, wird man diese Mauer nicht stehenlassen. Folglich ist sie über die gleiche (Rest-)Nutzungsdauer abzuschreiben wie die Halle selbst.

Fragst du wirklich, wie die AfA gebucht wird? Was hältst du von: Per Abschreibungen an Mauer? Frag jetzt aber nicht, welches Konto im SKR03 "Mauer" ist...

Kommentar von EnnoBecker ,

Wäre hier nicht noch "Betriebsvorrichtung" zu prüfen?

Kommentar von blackleather ,

Guter Gedanke. Grundsätzlich hast du Recht, denn auch unbewegliche WG können Betriebsvorrichtungen sein.

Bestehen Zweifel, ob ein bestimmtes Merkmal des Gebäudebegriffs - oder gar der Charakter als Gebäude überhaupt - bei einem WG vorliegt, ist die Verkehrsanschauung entscheidend (BFH Beschluss vom 04.03.2011 - V B 51/10; BFH Urteil vom 07.04.2011 - III R 8/09). Und wenn ich mir so ein Mäuerchen so im Verkehr anschaue, neige ich eher zu der Auffassung, dass es einem Gebäude gleicht als dass es spezielle betriebliche Funktionen erfüllt, denn als Betriebsvorrichtungen können nur Vorrichtungen angesehen werden, mit denen das Gewerbe unmittelbar betrieben wird (vgl. z.B. BFH Urteil vom 05.09.2002 - III R 8/99), und die Verstärkungen von Fundamenten und Wänden gehören zum Gebäude, wenn sie nicht ausschließlich für Betriebsvorrichtungen bestimmt sind (§ 68 Abs. 2 Satz 2 BewG). Erfüllen Bauteile einen doppelten Zweck, sind sie stets dem Gebäude zuzurechnen (BFH Urteil vom 09.12.1998 - II R 1/96).

Der o.g. Sachverhalt gibt mir auch keine anderen Anhaltspunkte.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten