Frage von TheMan, 230

Wie wird der Progressionsvorbehalt berechnet (Einkünfte in den USA in 2016)?

Hallo, nächstes Jahr geht's in die USA. Ich werde Jan / Feb rüber gehen und dann in DE von unbeschränkten Steuerpflicht in die beschränkte wechseln.

Ich habe hier Mieteinnahmen. 2016 erwartet: 14520 Euro

Als Single stehen mir 8652 Euro Grundfreibetrag für 2016 zu.

Nehmen wir mal an ich finde ab dem 1. März 2016 einen Job in den USA, der 100.000 USD Einkommen bringt, muss ich diesen mit Progressionsvorbehalt in Deutschland für die Steuererklärung 2016 angeben?

Wenn ja, wie genau werden diese 100000 USD gerechnet?

Die deutschen Mieteinnahmen 2016 werden 14520 Euro hoch sein.

Antwort vom Steuerberater online erhalten
Anzeige

Schnelle und günstige Hilfe für Ihre Steuerfrage. Kompetent, von geprüften Steuerberatern.

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von wfwbinder, Community-Experte für Finanzamt & einkommensteuer, 199

1. Die Umrechnungskurse werden amtlich veröffentlicht und das macht man dann naträglich. Zu gut Deutsch, ich weiss heute nicht, wie der amtliche Umrechnungskurs am 30.06. 2016 sein wird.

2. Wie @EnnoWarMal genau beschrieben hat, werden die US-Einkünfte, nach deutschen Grundsätzen berechnet. Also abzugsfähig ist, was in deutschland abzugsfähig ist. 

3. Die Berechnung ist ganz einfach: zuversteuerndes Einkommen nach deutschen Grundsätzen als Beispiel 20.000,-. Dazu die Einkünfte aus den USA. Nehmen wir an 90.000,- Euro. Dann sehe ich in der Tabelle bei 110.000,- euro nach. 40.048,- euro. Also Steuersatz 40,48 % diese 40,48 % werden dann auf die 20.000,- angewendet, also 8.096,- Euro Steuer.

3. Wegen der Abfindung i.V.m. Fünftelregelung macht man das eben zweimal. mal mit, mal ohne und berechnet so die Steuer für die Abfindung mit Fünftelregelung.

Kommentar von TheMan ,

Super Antwort. Vielen Dank. Jetzt wird es mir klar. 


Hast Du Dich in Deiner Rechnung vielleicht verrechnet?


Aber 40048 Euro von 110000 Euro macht einen Steuersatz 36,4 % und nicht von 40,48 %. 

Auf die 20000 Euro wären es dann: 7280 Euro.



Kommentar von wfwbinder ,

stimmt, entschuldige bitte, da hat mein Gehirn "vereinfacht." Also stimmen natürlich die 7.280,-.

Kommentar von TheMan ,

Daumen hoch lieber wfwbinder.

Kommentar von TheMan ,

Hallo wfwbinder,

in meiner Rechnung für die Fünftelregelung habe ich bereits das ZVE in DE hinzugerechnet. 

--> Kann ich dies für die Steuerprogression nun weglassen?

In Deinem BSP oben betragen die deutschen Einkünfte 20000 Euro. Diese habe ich aber bereits in der Fünftelregelung bereits berücksichtigt

Bei der Abfindung (Fünftelregelung) rechne ich für 2016: 

5 * die Differenz aus Steuerbetrag 1 (alles inkl. 1/5 Abfindung) und Steuerbetrag 2 (alles exkl. 1/5 Abfindung) 

+

Steuerbetrag 2 (deutsche Einkünfte ohne 1/5 Abfindung). 

Kannst Du mir Deine E-Mail als Private Nachricht geben, dann würde ich Dir gerne mein Excel zusenden?

VG!

Antwort
von LittleArrow, 153

Wenn ja, wie genau werden diese 100000 USD gerechnet?

Leider mußt Du für jeden Zahlungseingangsmonat den von der EZB veröffentlichen monatlichen Durchschnittsreferenzkurs verwenden, also eine kleine Exceltabelle und fertig:

http://www.steuernetz.de/aav_steuernetz/home/gesetzeUndUrteile/urteile/inhalt.xh...

Kommentar von TheMan ,

Danke für die Info! Werde die Excel Tabelle anlegen!

Antwort
von EnnoWarMal, 129

Guck mal hier:

https://www.finanzfrage.net/frage/wie-berechne-ich-die-fuenftelregelung-fuer-mei...

Da hat jemand ein ziemlich ähnliches Anliegen, schau dir mal da die Antworten an.

Kommentar von TheMan ,

Danke, die Frage war auch von mir und sie war auch Stein des Anstoßes dass ich diese Frage stelle.  

Die Umrechnungsmethode von Gehalt (z.B. 100.000 USD) zur deutschen Progressionsvorbehalt fehlt auch dort. 

Danke

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community