Frage von Kaspar 09.12.2009

Wie wird das Krankengeld bei der Privat Versicherung berechnet?

  • Hilfreichste Antwort von wfwbinder 09.12.2009
    3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Man bekommt genau das an Krankengeld, was man versichert hat. je 10,- Euro pro Tag kosten einen bestimmten Beitrg.

    Einzige Grenze, man darf sich nicht überversichern. die PKV hat Beträge, die nciht eprüft werden, aber wenn einer sehr hohe Leistungen möchte, wollen die auch einen einkommensnachweis, damit die Versicherung angenommen wird.

  • Antwort von mig112 09.12.2009
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Wenn du Angesteller bist, bekommst du bei Krankheit 6 Wochen Lohnfortzahlung. Anschließend erhälst du das in "deiner PKV mitversicherte Krankengeld" für jeden Krankheitstag, oder eben nicht!

    Wenn es nicht mitversichert ist, dann wurdest du übers Ohr gehauen, oder wolltest an der falschen Stelle sparen - andere Möglichkeiten gibt es eigentlich nicht.

Du kennst die Antwort? Frage beantworten
Bitte noch eine Antwort ... Frage erneut stellen

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community –

anonym und kostenlos!