Frage von superpat13, 129

Wie werden mehrere Wohnungen in einem größeren Mietshaus in der Anlage V angegeben?

Habe mir in einem größeren Wohnkomplex im Jahr 2013 insgesamt 5 Wohnungen zu jeweils unterschiedlichen Zeitpunkten angeschafft. Jede einzelne Wohnung hat ein separates Einheitswert-Aktenzeichen. Muss für jede einzelne Wohnung eine separate Anlage V ausgefüllt werden oder soll eine Anlage V (mit kumulierten Werten) mit entsprechenden Anlagen verwendet werdn?

Antwort
von EnnoBecker, 125

Richtig, das EW-Az macht hier den Punkt.

Was anderes wäre es, wenn du ein Mehrparteienhaus mit nur einem EW-Az hättest.

Aber lustig stelle ich mir das schon vor, wenn jemand drei Hochhäuser mit je 80 Parteien hat und er sollte 240 Anlagen V füllen :-)

Kommentar von vulkanismus ,

Dem Besitzer wäre es egal, der Steuerberater bräuchte eine neue Kraft und der Finanzbeamte würde von einem der Häuser springen.

Kommentar von EnnoBecker ,

Deswegen kam meine Lösung[1] für eine Publikums-KG, vermögensverwaltend, mit etwa 800 Beteiiligten ganz gut an:

In der F-Erklärung gibt es nur einen Kommanditisten mit der Nummer 1. Und dahinter ein Excel-Sheet mit den Beteiligten und deren Quoten und Sonder-WK.

Ich kann mir vorstellen, dass das bei derart vielen Anlagen V auch funktioniert. Die allgemeinen Kosten werden eben nach irgendeinem Schlüssel verteilt. Ist doch am Ende egal, auf welcher V nun genau welche Aufwendungen stehen.

Abgesehen davon, wenn man einmal so ein Excel-Teil gebaut hat, kann man zumindest mit DATEV ganz bequem[2] auch 240 V's bestücken. DATEV muss nur mehr als 99 Anlagen V zulassen.


[1] Ich denke jedoch, dass andere das genauso machen.

[2] Ganz bequem ist übertrieben. Die Software geht ab einer bestimmten Anzahl von Platzhaltern ziemlich in die Kniee.

Kommentar von wfwbinder ,

Ich denke, es wäre nur ein Problem, wenn die 3 Hochhäuser jeweils 81, oder mehr Einheiten hätten, denn wenn jemand 80 von 80 ETW hätte, würde das Finanzamt von sich aus den Tipp geben es auf eine Anlage V zu machen, falls nicht der StPfl. es machen würde.

Kommentar von vulkanismus ,

Kleiner Denkfehler. Es sind 80 getrennte Einheiten, die zu verschiedenen Zeitpunkten und Konditionen erworben wurden. Also musst Du jede AfA gesondert berechnen. Damit hast Du 80 unterschiedliche Anlagen zur ESt-Erklärung, die jeweils einen anderen Gewinn/Verlust aufweisen. Deren Summe kann man ja in eine Anlage V übertragen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community