Frage von neckholder, 27

Wie werden die Zinsen für die Rücklagen einer Eigentumswohnung gegenüber Finanzamt abgerechnet?

Wie muß ich mit den Zinsen umgehen, die mein Anteil an den Rücklagen abwirft, die von der Hausverwaltung verwaltet wird auf einen Treuhandkonto? Das muss man ja steuerlich gesehen auch angeben/erfassen- mein Freistellungsauftrag ist hier ja nicht an die Hausverwaltung anteilig übertragbar, oder?

Antwort
von FREDL2, 27

mein Freistellungsauftrag ist hier ja nicht an die Hausverwaltung anteilig übertragbar

nein, es ja auch Dein Freisteller.

In meiner Jahresabrechung sind die auf meine Anteile entfallenen Zinsen aufgeführt. Damit kann ich sie beim FA angeben oder auch nicht.

Wenn Du ansonsten unter 801,00 geblieben bist, füll die Anlage KAP aus und gut iss.

Antwort
von mig112, 24

Wie kommst du nur auf dieses schmale Brett!?

Die gezahlten Rücklagen gehören dir nicht mehr und die Erträgnisse zwangsläufig ebenfalls nicht!!! Dem Verwalter wird Abgeltungssteuer abgezogen und fertig.

Kommentar von Snooopy155 ,

Seit wann wird ein Verwalter Eigentümer von Rücklagen? Wenn er es richtig macht, wird der Eigentümer jährlich eine Steuerbescheingung über die erzielten Kapitalerträge erhalten.

Kommentar von mig112 ,

Die Gemeinschaft ist und bleibt Eigentümer der Rücklagen. Der Verwalter verwaltet (Konten, Gelder, Zinsen u.a.) - das ist sein Job.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten