Frage von wfw007, 11

Wie viel sparen Sie jeden Monat?

Hallo zusammen,

ich bin jetzt seit ca. 1,5 Jahren mit der Ausbildung fertig und spare monatlich zwischen 200 und 400 Euro. Ist immer etwas unterschiedlich. Ich wohne noch zu Hause habe aber hohe Fahrtkosten für den Weg zu Arbeit.

Wie viel sparen Sie monatlich im Durchschnitt? Welche Sparform halten Sie für die Beste in meinem Alter? (Ich bin 21 Jahre alt und habe ein Tagesgeldkonto und Depot mit 2 Fondssparplänen)

Vielen Dank für Ihre Antworten!

Grüße wfw007

Antwort
von Katarinka, 11

das finde ich super, das du sparen tust. Das mache ich auch. Wieviel hängt immer von der induíviduellen Situation ab, ist klar. Weiviel man verdient, wieviel ausgibt und so weiter. Generell sollte man darauf achten, wo man einkaufen geht, was die Lebensmittel kosten, wie man daheim an Wasser, Strom und Heizung sparen kann. Und das mit dem ausgehen auch, kostet ja nicht wenig. Aber in deinem Alter lässt sich das wohl nicht vermeiden, das verstehe ich ja )) du sollst ja nicht für unsinn das Geld ausgeben, nur halt für das nötigste. Aber ab und zu mal sich was nettes gönnen - das muss auch sein, finde ich.

Antwort
von Candlejack, 9

Ich wohne noch zu Hause

Ich nehme mal an, Du meinst damit, bei den Eltern. Dann wäre ja eine Maßnahme, mal zu Hause auszuziehen. Igendwann sollte man mal auf eigenen Beinen stehen, spart auch Fahrtkosten zur Arbeit ;-)

Wie viel sparen Sie monatlich im Durchschnitt?

Wieso ist für Dich relevant, wie viel andere im Monat sparen ? Du weißt weder, worauf die sparen noch für was die Sparen. Der eine spart fürs Auto, für den Urlaub und das Alter und spart dafür 600 im Monat. Ist das für Dich irgendwie relevant ? DEINE Ziele und Wünsche zählen und allein daran orientiert sich die monatliche Sparrate.

Welche Sparform halten Sie für die Beste in meinem Alter?

Und wieder kommt es auf die Zeit, das Ziel, die Anlagementalität, die Erfahrungen... an. Es gibt keine Pauschalen.

Antwort
von erfahrungm, 9

Ich spare alles, was uebrig bleibt, was ist schon die Alternative, das Geld sinnlos raushauen?

Antwort
von Meandor, 9

Die Frage die ich mir hin und wieder stelle ist: "Für was spare ich eigentlich?"

Wenn Du Dir diese Frage selbst beantworten kannst, dann findest Du auch eine Sparform.

Antwort
von EnnoBecker, 9

Ich wohne noch zu Hause

Zu Hause wohnen ist eine Angewohnheit, die man möglichst nicht ablegen sollte. Was wäre denn die Alternative?

Wie definierst du denn "sparen"? Und was nützt dir eine Auskunft, wieviel jemand anders spart?

Ich spare beispielsweise monatlich 2,50 Euro, weil ich kein PS-Los bei der Volksbank kaufe.

Kommentar von wfw007 ,

Als sparen verstehe ich monatliche möglichst Beträge in gleicher Höhe regelmäßi zu sparen. Also z.B. 200 bis 300 € aufs Tagesgeldkonto und 100 € als Fondssparplan in 2 Fonds.

Damit ich beim Sparverhalten mit anderen vergleichen kann, interessiert es mich, wie viel andere sparen -> Benchmarking ;-)

PS: PS-Lose gibts nur bei der Sparkasse. Bei der Volksbank bekommt man VR-Gewinnsparlose ^^

Kommentar von EnnoBecker ,

...wieder was gelernt.

Danke.

Kommentar von Primus ,

Siehst Du, selbst Du kannst noch lernen ;-)

Kommentar von wfw007 ,

Gerne ;-) Aber so große Unterschiede haben die Lose der beiden Banken eigentlich gar nicht. Lediglich bei der Sparkasse 4,80 € werden angespart und 1,20 € sind Einsatz und bei der Volksbank werden 4,00 € angespart und 1,00 € sind Einsatz.

Sagen Sie mir wie viel Sie monatlich sparen und als welche Anlageform?

Vorab vielen Dank! :-)

Kommentar von Candlejack ,

Benchmarking ;-)

Was soll denn Benchmarking ? Mein Skoda ist im Vergleich zum Trabbi der Kollegin ein Superauto und im Vergleich zum A8 eines anderen Kollegen ne lahme Gurke. Die Frage ist doch, was DU willst und wo DEINE Benchmark für Dich und Dein Leben liegt ;-)

Kommentar von GAFIB ,

...aber @EB: Was die Alternative wäre? -> "In der selber angemieteten und bezahlten Wohnung", oder? Aber diese Sprachführung ist doch nun wirklich sehr sperrig, müssen wir uns diese hier im Forum jetzt wirklich Dir zuliebe angewöhnen...? ;-)

Ansonsten, @wfw007: Im folgenden Link stehen alle "benchmarks" drin: http://www.dia-vorsorge.de/

Die Sparquote dt. Haushalte beträgt allgemein ca. 10-12% des verfügbaren Einkommens, variiert aber eben stark je nach Familiensituation.

Kommentar von EnnoBecker ,

Was die Alternative wäre? -> "In der selber angemieteten und bezahlten Wohnung", oder?

Und das ist nicht "zu Hause"?

Wie wäre es mit "bei meinen Eltern" oder "im Hotel Mami"?

Kommentar von GAFIB ,

... oh ja, das hört sich auch gut an, ich bin dabei ;-)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community