Frage von rotebeeke, 8

Wie versteuere ich zinsfreies Darlehen von 6000 Euro, wurde 2013 gewährt und 2014 zurückgezahlt

Wir machen eine EÜR, dort wird das Darlehen nicht verbucht. Wie gesagt, wir haben es im November 2013 erhalten und dann in 2014 durch monatliche Abzüge beim Honorar in Höhe von je 500 Euro zurückgezahlt. Wo bzw. wie soll das in der Steuererklärung angegeben werden.

Antwort vom Steuerberater online erhalten
Anzeige

Schnelle und günstige Hilfe für Ihre Steuerfrage. Kompetent, von geprüften Steuerberatern.

Experten fragen

Antwort
von Kevin1905, 5

Seit wann sind die Tilgungen für ein Darlehen steuerlich relevant? Werbungskosten bzw. Betriebsausgaben, wären die Schuldzinsen, die ja hier 0% betragen haben.

Antwort
von wfwbinder, 5

Also ich verstehe richtig, 6.000,- bekommen.

In 2014 hat der Auftraggeber dann monatlich nicht das Honorar von sagen wir 1.000,- bezahlt, sondern 500,-.

Das bedeutet, ich müsst trotzdem den Rechnungsbetrag voll als Einnahme verbuchen weil die gekürzten ja das Darlehen vermindert haben.

Würdet ihr nur die tatsächlichen Geldeingänge verbuchen, dann würde ja der Tilgungsbetrag die Honorareinnahmen vermindern, das ist nicht zulässig.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten