Frage von Manni71, 28

wie verhalte ich mich wenn der makler druck macht?

Ich habe mir ein Haus bei einem Makler reservieren lassen. Durch verschiedene Umstände verzögert sich die Darlehenszusage immer wieder. Jetzt hat mir der Makler mitgeteilt, das er dieses Objekt wieder ins Netz stellt und somit zum Kauf anbietet. Darf er das einfach so machen? Gibt es da eine Regelung wie lange so ein Hauskauf dauern darf oder muss? Und was passiert, wenn die Bankzusage kommt und der Makler das Haus inzwischen anderweitig verkauft hat?

Antwort
von Franzl0503, 26

Manni:

Du weißt doch, dass ein Makler von Abschlüssen lebt und nicht von Reservierungen.

Welche Zeitraum hast du mit ihm vereinbahrt?

Dauert eine Finanzierungszusage länger als eine Woche,  wurden entweder nicht alle Vorprüfungsunterlagen beigebracht oder es bestehen Bonitätsweifel.

Wenn der Makler das Objekt neu ins Netz stellen will, dürfte die Marktresonanz vermutlich nicht groß sein.

Antwort
von Rat2010, 28

Er hat es dir nicht zeitlich befristet und mit einem Vertrag (gegen eine Zahlung) "reserviert"?

Offensichtlich nicht, sonst wüsstest du, wie lange du Zeit hast.

Wenn du schneller als ein anderer die Finanzierung hinbekommst, wir das Haus kaum ein anderer bekommen.

Wenn ein anderer bar zahlt ist eine Kreditanfrage bei der Bank kein Vertrag. Kosten sollten auch mit dem Hinweis darauf, dass die Bank durch ihre Langsamkeit schuld ist, dass du nicht zum Zuge gekommen bist, nicht anfallen.

Versetze dich in die Lage des Maklers! Du würdest das Haus auch wieder inserieren!

Antwort
von LittleArrow, 19

"Durch verschiedene Umstände verzögert sich die Darlehenszusage immer wieder."

Genau hier wird es doch spannend. Welche Umstände waren das, die des Maklers Zuversicht in Deine Finanzierungsbemühungen untergraben haben?

Vielleicht solltest Du froh sein, dass hier bereits vor Unterzeichnung des Notarvertrages genauer hingeguckt wird!

Antwort
von billy, 20

Sie müssen doch schriftlich oder mündlich die Dauer der Reservierung vereinbart haben. Wenn nicht und das Interesse besteht nach wie vor versuchen Sie zu einer konkreten Vereinbarung zu kommen. 

Antwort
von Privatier59, 17

Wenn kein notarieller Vorvertrag vorliegt ist jede Reservierung völlig unverbindlich. Der Makler darf jederzeit neu anbieten und der Eigentümer jederzeit anderweitig verkaufen.

Es wundert nur, daß der Makler in einer Zeit des Immobilienbooms nicht ohnehin schon eine lange Liste von Kaufinteressenten vorliegen hat. Entweder ist der Kaufpreis hoffnungslos überzogen oder aber, das Kaufobjekt befindet sich an einem Ort, an dem man besser nicht kaufen sollte wenn man sein Geld nicht versenken will.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten