Frage von Salzburgerin,

Wie und wann komme ich an die Förderung für Rußfilter-Einbau beim Diesel-Fahrzeug?

Möchte aus Umweltaspekten einen Rußfilter nachrüsten. Weiß jemand welche Förderung es da gibt und wie ich daran komme?

Hilfreichste Antwort von billy,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Sobald der Einbau des enstprechendem Russfilter durch eine AU-berechtigte Werkstatt vorgenommen wurde, erhält man eine Einbaubescheinigung. Mit dieser Bescheinigung geht man dann zur Kfz-Zulassungsstelle und läßt hier die Eintragung des Rußfilters vornehmen. Die Kfz-Zulassungsstelle gibt dann die technische Änderung an das Finanzamt weiter. Von dem Finanzamt erhalten Sie die entsprechende Steuergutschrift. Der Bund hat ein neues 50 Millionen Euro schweres Förderprogramm für die Partikelfilter-Nachrüstung aufgelegt. Somit kommen nachrüstwillige Besitzer von Pkw und Wohnmobilen wieder in den Genuss einer staatlichen Barförderung von 330 Euro. Neu ist, dass nun auch leichte Nutzfahrzeuge bis 3,5 Tonnen bezuschusst werden. Der staatliche Zuschuss kann ab 1. Juli online beim Bundesamt für Wirtschaft- und Ausfuhrkontrolle unter beantragt werden. Die Rußfilterförderung gilt rückwirkend zum 1. Januar 2010, allerdings muss die Zulassung der Fahrzeuge vor dem 1. Januar 2007 erfolgt sein. http://www.kfz-auskunft.de/info/russfilterfoerderung.html

Antwort von Karsten,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Ja, die Förderung des Einbaus solcher Partikelfilter ist bis Ende 2010 verlängert worden! Du bekommst entweder einen Zuschuss oder das wird über die KfZ-Steuer geregelt. Deine Werkstatt müsste sich damit auskennen.

Keine passende Antwort gefunden?

Weitere Fragen mit Antworten

Fragen Sie die Community