Frage von fantasie23 25.05.2011

Wie sicher ist die Geldanlage in CHF bei einer schweizer Bank?

  • Hilfreichste Antwort von obelix 25.05.2011
    3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    wenn du dir den Kursverlauf von EUR zu CHF ansiehst, dann war der EUR bis 2007 die stärkere Währung, danach der CHF. Wie das in Zukunft ist, weiss keiner.

    Nur ist es doch auch so: brechen die Finanzmärkte zusammen, so wird es auch die schweizer Banken treffen und dann brennt es auch dort.

    Man kann das nicht lösgelöst voneinander sehen. Die Grossbanken in der Schweiz sind im Vgl. zum BIP dort immens. Das kann auch die Schweiz in einen Bankrott treiben.


    Wie kommst du auf einen Staatsbankrott der USA?

  • Antwort von GaloschenEde 03.07.2011
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Geh auf Nummer Sicher und kaufe Feingold! Da wirst Du niemals einen Verlust erleiden und möglicherweise nach dem vollständigen Zusammenbruch des € noch einen erheblichen Gewinn realisieren!

  • Antwort von WolfgangB 25.05.2011
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Lege das Geld einfach bei einer Sparkasse an. Dort ist es auf jeden Fall ausfallsicher angelegt und du hast auch kein Währungsrisiko wie bei einer Anlage in der Schweiz. Siehe auch: http://de.wikipedia.org/wiki/Einlagensicherungsfonds#Bestehende_Einlagensicherun...

  • Antwort von gandalf94305 25.05.2011
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Inflation, Umschuldungen, Wirtschaftskrisen, Währungsreformen, ... all das überstehen eigentlich nur Immobilien und andere langlebige, materielle Sachwerte.

    Darum: kaufe Dir ein Haus - idealerweise mit einem großen Garten, damit auch noch etwas Obst und Gemüse darin anzubauen ist.

  • Antwort von Zueri 25.05.2011
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Nein, die beiden Währungen Schweizer Franken und Euro haben eigentlich nichts miteinander zu tun.

    Natürlich kann es generell Auswirkungen auf die Schweiz haben, wenn es in Europa nicht gut läuft.

    Aber sieh dir doch mal die Entwicklung von Schweizer Franken zum Euro an. Für einen Euro bekommt man immer weniger Schweizer Franken, weil die Währung der Schweizer "stärker" ist.

Du kennst die Antwort? Frage beantworten
Bitte noch eine Antwort ... Frage erneut stellen
Diese Frage und Antworten teilen:

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community –

anonym und kostenlos!