Frage von chrisbara, 48

Wie rentabel ist eine Instrumentenversicherung?

Hey,

mein Sohn spielt E-Gitarre in einer Band und in einem Musikverein. Heuer gehen sie zum ersten Mal auf Tour und deshalb überlege ich mir, ob ich für ihn eine Instrumentenversicherung abschließen soll. Wie rentabel ist so etwas und glaubt ihr, dass das eine gute Idee ist? Möchte, dass er einfach abgesichert ist, falls irgendwas in die Hose geht.

Danke für eure Hilfe!

Antwort
von Kevin1905, 27

Eine Versicherung ohne Kapitalbildungsanteil ist nicht rentabel, denn das ist nicht ihre Aufgabe. Sie kann nur wirtschaftlich sinnvoll oder sinnlos sein.

Wenn die Gitarre also recht teuer ist und er mit seiner Band auch Einnahmen erzielt, sollte man in der Tat über eine Absicherung nachdenken.

Der nächste Schritt wäre zu prüfen in welchem Verhältnis der Preis und die Leistung der Versicherung, zum Wert der Gitarre stehen.

Wie bei allen Schaden und Gegenstandsversicherung sage ich aber unmissverständlich, dass diese hinter den Personenabsicherung ganz weit zurückstehen sollten.

Frag doch mal einen Maklerkollegen in deiner Nähe. Der hilft dir was passendes zu finden und berät dich auch.

Antwort
von clickclever, 6

Hallo chrisbara,

ich denke, eine solche Absicherung muss jeder für sich selbst entscheiden. Sollten die Instrumente ein Vermögen kosten, wäre eine Versicherung vielleicht sinnvoll. Doch es gibt meiner Meinung nach noch mehr potenzial in anderen Bereichen. Wie gesagt, hier ist es schwer, Ihnen einen Tipp zu geben.

Liebe Grüße

Ihr click-clever

Antwort
von Angelsiep, 31

Eine Versicherung ist nur im Schadenfall rentabel.

Die Versicherung wird das Risiko(Prämie) so berechnen, daß die Versicherung für sie rentabel ist.

Eine Versicherung sollte nur dann abgeschlossen werden, wenn ein möglicher Schaden den VN in finanzielle Not bringen würde.

Antwort
von billy, 18

Die o.g. Versicherung ist nicht rentabel, jedenfalls nicht für den Versicherungsnehmer, schon daher ist das m. E. keine gute Idee für die Versicherung sehr wohl. 

Meine persönliche Meinung ist das man sich nicht gegen alle Risiken des Lebens versichern kann. 

Wie schätzen Sie die Umsicht Ihres Sohnes bei Gebrauch und Transport der Gitarre ein? Vielleicht hütet er das Instrument ja besser als Sie meinen. 

Antwort
von gerrybie, 7

Schon klar, dass eine Versicherung nur im Schadensfall rentabel ist/war. Das ist nun mal das Geschäftsmodell dahinter und wahrlich nichts Neues. 

Ich würde weniger über eine Instrumentenversicherung nur für deinen Sohn bzw. die Gitarre für ihn nachdenken, als über eine generelle Bandversicherung. Über eine solche Versicherung wären nämlich die Instrumente + Equipment aller Bandmitglieder versichert, was v.a. Sinn macht, wenn man auf Tournee ist. Versichert wären hierbei nämlich u.a. folgende Schadensfälle:

- Absicherung im Proberaum
- Versicherungsschutz bei Transporten und Reisen 
- Absicherung während des Auftritts
- Schutz bei Auf- und Abbau bzw. Ent- und Beladen

Dazu kommt Diebstahl, Einbruch, andere Transportschäden usw. Wenn man als Band auf Tournee ist, ist eine solche Versicherung für mich ein Muss! Informiere dich mal unter http://www.sinfonima-versicherung.de/ unter dem Stichwort I'm Sound.

Gruß

Antwort
von NasiGoreng, 3

Rentabel kann eine Versicherung nur für die Versicherungsgesellschaft sein.

Der Versicherungsnehmer hat im besten Fall eine Verringerung der Schadenshöhe, meist aber nur den anhaltenden Schaden aus den Beitragskosten.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten