Frage von TomMoyers,

Wie rechnen sich die höheren Preise für Energiesparlampen?

Energiesparlampen sind teurer als die jetzt verbotenen alten Glühlampen. Rechnet sich der Anschaffungspreis eigentlich verglichen mit Einsparungen bei Stromkosten und Lebensdauer? Oder zahlt der Verbraucher am Ende drauf?

Antwort von Preisverteidger,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Hallo TomMoyers!

Energiesparlampen sind eine gute Sache - wenn man sie richtig einsetzt und richtig entsorgt. Am meisten sparen sie dort, wo das Licht lange und ununterbrochen brennt, zum Beispiel im Wohnzimmer oder Flur oder als Haustürbeleuchtung.

In einer Abstellkammer etwa oder im Keller, wo das Licht immer nur kurz ein- und dann wieder ausgeschaltet wird, würde ich konventionelle Glühbirnen nehmen - Energiesparlampen kommen da meist längst nicht auf ihre prinzipiell mögliche Lebensdauer und rechnen sich entsprechend weniger.

Teurer in der Anschaffung sind Energiesparlampen natürlich, aber wenn Du vorher die Preise vergleichst, kannst Du auch dabei noch Geld sparen. Siehe hier:

Werbung durch Support gelöscht

Antwort von Energiesparen,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Hallo TomMoyers,

ich habe sehr viele Sachen über Energiesparlampen auf meinem Weblog der Kleinen Zeitung.

u.a.

a) Einspartabellen

b) Resultate beim Einsatz von Energiesparlampen...

Da Links hier nicht funktionieren, bei Interesse einfach nach: "Rainer+Maichin" googeln...

Antwort von schlaudachs,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Energiesparlampen haben eine etwa 20fache Lebensdauer von normalen Glühbirnen. Zusätzlich spart man- wie der Name schon sagt- natürlich auch noch Energiekosten damit. Insofern lohnen sie sich schon.

Antwort von Caesar,

Hallo Tom,

Energiesparlampen sind nur in der Anschaffung teurer, als Glühlampen und Halogenlampen. Der Verbrauch ist aber so viel geringer, dass man den höheren Anschaffungspreis schnell ausgleicht. Wenn du zum Beispiel Energiesparlampen in Form von LED Lampen verwendest, die nämlich den niedrigsten Stromverbrauch überhaupt haben, dann hast du eine Ersparnis im Stromverbrauch von bis zu 90 % gegenüber einer Glühlampe. Was glaubst du, wie schnell sich das rechnet? Bei den LED Lampen kommt noch dazu, dass sie enorm langlebig sind, weil ihnen Stöße, Vibrationen, Temperaturunterschiede und Feuchtigkeit nichts anhaben können. Die übliche Lebensdauer einer LED Lampe liegt bei rund 10 Jahren, wenn man sie nicht gerade mit Gewalt zerstört. Gute, qualitativ hochwertige LED Lampen geben auch ein hervorragendes Licht in einem breiten Farbspektrum. Empfehlen kann ich dir die Erzeugnisse von http://www.luminox.de, denn hier werden wirklich nur Qualitäts LEDs eingesetzt.

Gruß Caesar

Antwort von Matrix,

die letzte tv sendung galileo hatte davon berichtet.

ersteinmal ist die lebensdauer nicht immer den herstellerangaben entsprechend.(eher weniger )

strom sparen wird man damit schon ABER die gehören immer in den SONDERMÜLL. allein diese tatsache macht diese art von lampen nicht gerade zum aushängeschild FÜR die umwelt.

abgesehen davon sind die lampen SEHR teuer.

das fazit bei galileo: mehr schein als sein!

auch nicht ohne belang ist die tatsache das die lampen eine "anderes licht" erzeugen was sich gerade im winter bei menschen am gemüt bemerkbar machen soll. das es ein "anderes" licht ist (kalt) davon konnte ich mich schon überzeugen.

Antwort von billy,

Habe vor kurzem eine der ersten Energiesparlampen die ich 1989 gekauft habe nach 20 Jahren entsorgt. Also von der Lebensdauer her hat sich diese Lampe auf jeden Fall bezahlt gemacht, vom Verbrauch her kann ich es nicht genau behaupten da ich zur Einschaltdauer keine Aufzeichnungen gemacht habe.

Sind Sie zufrieden mit Ihrem Besuch auf gutefrage.net?

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Wenn Sie möchten, können Sie uns hier noch Ihre Begründung hinterlassen:

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Bis zum nächsten Mal ...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community