Frage von Human,

Wie oft muss man für den bereits bezahlten Hu Überschreitung noch zalhen.

Guten Abend,

die Hu meines Pkw´s war abgelaufen,daraufhin bekam ich eine Rechnung von der Bußgeldstelle Bremen für die überschrittene Zeit von 4-8 Monate,die ich dann sofort beglichen habe.Mein Pkw habe ich bevor es zu einer Überschreitung von mehr als 8 Monate ist.Trotzdem bekomme ich mehrmals Rechnungen von Überschreitungen von 4-8 Monate.Ich habe denen per E-Mail mitgeteilt und Ihnen eine Kopie von meinen Kontoauszug dazu gefügt das ich es bereits überwiesen habe.Da ich ständig beklaut und massiv gestalkt werde,haben mich welche zu verschieden Tagen angezeigt.Wie oft muss man noch zahlen?

Support

Liebe/r Human,

leider passt deine Frage thematisch nicht so gut auf finanzfrage.net. Dir kann in diesem Fall auf autofrage.net besser geholfen werden.

Herzliche Grüsse

Jürgen vom finanzfrage.net-Support

Antwort
von gammoncrack,

Man hat im Regelfall 7 Tage Zeit, den Wagen beim TÜV vorzuführen. Überschreitet man diese Frist, kommt eben das nächste Knöllchen. Kommt innerhalb der 7 Tage ein weiteres, muss man den Nachweis, dass man sich innerhalb die 7 Tagefrist befand, an die jeweilige "Knöllchenstelle" schicken.

Antwort
von freelance,

Bussgeldstelle heisst doch, es gab einen Strafzettel, oder? Mag sein, dass der Strafzettel nicht mehr an der Scheibe war, daher kommt das Schreiben.

Wie oft man das zahlen muss? So oft man von der Polizei oder den Behörden geprüft wird. Stünde das Auto auf der Strasse und käme regelmässig die Polizei vorbei, so zahlst du jedesmal wie du auch endlos für Falschparken zahlen würdest.

Antwort
von cocoB,

Hallo Human,

Jeder einzelne Verstoß kann selbstverständlich nur einmal geahndet werden. Warum gehst Du nicht zu deiner Örtlichen Polizeidienststelle und klärst die ganze Sache auf?

Antwort
von qtbasket,

Das ist doch ganz einfach, entweder Auto zum TÜV oder es vorübergehend stillegen lassen - ansonsten kommt bald garantiert der nächste Bußentscheid - und übrigens Punkte in Flensburg gibt es auch noch dafür,

Jammern hilft nix - du musst etwas tun.

Antwort
von Privatier59,

Gute Frage! Das scheint mir ein Dauerdelikt zu sein. Um das mal zu verdeutlichen: Wenn ich jemand einsperre und ihn damit seiner Freiheit beraube ist das EINE Straftat, egal, ob ich ihn nun eine Stunde, einen Tag oder ein Jahr eingesperrt habe. Die Länge der Freiheitsberaubung spielt nur bei der Strafzumessung eine Rolle. Nach meiner Wertung muß das beim Überziehen von TÜV- und HU-Fristen auch gelten. Das ist EINE einzige Ordnungswidrigkeit. Aber: Das kann die Bußgeldstelle nicht wissen. Die führen ja keine Stammakte für Schmitz, Meier oder Human. Da muß man sich schon melden und Rechtsmittel einlegen um darauf aufmerksam zu machen.

Antwort
von robinek,

Was bedeutet: Mein PKW habe ich bevor es zu einer Überschreitung von mehr als 8 Monate ist?" Die erste Strafe unter 4 Monate ist doch nur 15,--€! Armer Wicht: Du wirst ständig beklaut und massiv gestalkt! (Probleme in eigener Sache!)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten