Frage von Maverrick, 78

Wie oder als was muss die eine Provision versteuert werden wenn sie nicht aus dem festem Job kommt?

Ich stehe in einem festen Arbeitsverhältnis in einer medizinischen Einrichtung als Angestellter. Ich habe nun die Möglichkeit für einen guten Freund aus LA für seine Firma hier Käufer zu finden und würde an den Verkäufen mit einer Provision von 7% beteiligt. Es besteht kein weiteres Arbeitsverhältnis, daher die Frage, wie man so etwas versteuern muss. Danke im voraus für die Hilfe.

P.S: Mein Arbeitgeber hat mir eine Genehmigung ausgesprochen.

Antwort
von EnnoWarMal, 62

Das sind Einkünfte aus Leistungen, § 22 Nummer 3 EStG. Anlage SO in der Einkommensteuererklärung, keine Gewerbesteuererklärung, keine Umsatzsteuererklärung.

Freigrenzen beachten.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten