Frage von SophieGeist, 74

Wie mache ich am Besten meine Steuererklärung als Privatperson (Studentin) und als Gesellschafterin einer GbR?

Hallo, Ich hätte eine Frage zu meiner Steuererklärung.

Ich bin Studentin und habe seit 2013 auch eine Gbr, gemeinsam mit zwei Mitstudenten.

Seit 2013 habe ich hauptsächlich auf Lohnsteuer gearbeitet, 450 Euro-Jobs. Zusätzlich habe ich ein paar Rechnungen auf meine persönliche Steuernummer gestellt, aber brutto=netto, weil es nie mehr als 1500 Euro zusätzlich im Jahr waren.

Die GbR hat seit 2013 kaum Gewinn erwirtschaftet, erst jetzt, 2015, werden wir ca. 15.000 Euro Umsatz machen.

Ich habe jetzt sowohl Rechnungen auf die Steuernummer der GbR gestellt, (mit 7 % Mehrwertsteuer, 2013 keine, 2014 für ca. 3000 Euro, 2015 für 2000 Euro) als auch Rechnungen auf meine persönliche Steuernummer ausgestellt. (2013: ca. 1000 Euro, 2014: ca. 2000 Euro, 2015: 500 Euro).

Tätigkeiten, die nichts mit der GbR zu tun hatten, habe ich quasi persönlich in Rechnung gestellt, ohne zu versteuern, weil eben Studentin und Freibetrag etc etc.

Ist das ein Problem? Muss ich ab jetzt alle Rechnungen, die ich stelle, über die GbR-Steuernummer abrechnen, auch wenn die Tätigkeit nichts mit der GbR zu tun hat?

Mache ich zwei getrennte Steuererklärungen oder eine für die GbR und für mich als Privatperson?

Tappe gerade ziemlich im Dunkeln und habe Angst, dass ich Probleme bekomme.

Danke für Antworten und Hilfe, Herzlich

Sophie

Antwort
von wfwbinder, 74

1. Du hättest dich wohl etwas früher melden sollen. Ausserdem geht der Sachverhalt etwas durcheinander.

2. Es gibt keinen Grund, warum Du Deine eigenen Leistungen, die Du ausserhalb der GbR erbringst über die GbR abrechnen solltest, ausser es wäre mit den Mitgesellschaftern so vereinbart.

3. Warum abt Ihr in der GbR 2015 plötzlich auf Regelbesteuerung umgestellt, oder habt ihr nur bei einem Teil der Rechnungen (Du schreibst nur von 2.000,- Euro Rechnungen mit 7 % Steuer, aber von erwarteten 15.000,- Euro erwarteten Umsatz) Umsatzsteuer berechnet.

4. Was erbringt Ihr in der GbR und Du in Deinem Betrieb für Leistungen und an wen? An Privatleute, oder an Unternehmer?

5. Für die GbR macht ihr eine Gewinnermittlung (Einnahmen-Ausgaben-Überschussrechnung), eine Erklärung zur einheitlichen udn gesonderten Festellung der Einkünfte zur Verteilung des Gewinns auf die Gesellschafter, eine Umsatzsteuererklärung und ggf. eine Gewerbesteuererklärung.

6. Für Dich selbst Gewinnermittlung, Einkommensteuer-, Umsatzsteuer- udn ggf. Gewerbesteuererklärung.

7. Wegen der Umsatzsteuer dran denken, nach den von Dir genannten Umsätzen seid Ihr Kleinunternehmer. Wen ihr als Kleinunternehmer Steuer gesondert in Rechnungen ausweist, schuldet ihr die auf jeden Fall. Also müsst Ihr auf Regelbesteuerung optieren, dann habt ihr auch Vorsteuerabzug. Die Option kann noch bis zur Abgabe der Umsatzsteuererklärung erklärt werden, also noch gar kein Problem.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten