Frage von kach1dach,

Wie lange sollte Selbständigkeit existieren, damit sich eine Rürup-Rente lohnt?

Soll man sich als Selbständiger relativ schnell um eine Rürup-Rente kümmern? Oder sollte man nach der Existenzgründung so lange warten, bis man weiß, dass das Unternehmen auch Bestand haben wird?

Hilfreichste Antwort von humoer,
5 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Meiner Meinung nach soll man zunächst mal seine Situation etwas ausführlicher schildern, wenn man hier Rat bekommen will. Deiner Frage entnehme ich, dass Du Dir über Deine Erfolgsaussichten noch nicht so wirklich im klaren bist. Hast Du keinen festen Berater, mit dem Du solche Dinge besprichst?

Bevor Du Dich mit dem Thema „Altersvorsorge“ befasst, solltest Du existenzielle Risiken abgesichert haben. Und darüber klar werden, ob u.U. die gesetzliche Rentenversicherung für Dich noch weiterhin interessant sein könnte, z.B. im Hinblick auf Invaliditätsrenten.

Also - mach erst mal einen erfolgreichen Job, verdiene Geld, und wenn sich das stabilisiert, denkst Du über Altersvorsorge nach.

Antwort von MadRampage,
4 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

kommt drauf an:

Wenn ich als selbständiger externer Mitarbeiter arbeiten würde, so würde ich von meinem Lohn einen Teil für die Rente zurücklegen und dabei auch Rürup nutzen (also von Beginn an)

Habe ich aber ein Betrieb, so hat dieser Priorität. D.h. ich würde zuerst auf Akquise, Investition und Liquidität achten und erst in zweiter Linie an meine private Vorsorge denken (also die ersten Jahre keine Rürup Rente abschließen).

Antwort von Gerhardausbw,
3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Ob sich eine Rüerupp-Rente für Dich lohnt und was für welche, eine herkömmliche oder eine Fondsgebunden hängt von sehr vielen Faktoren ab. Dies kann man einfach nicht pauschal empfehlen.

Aber: Du hast ja hier die Möglichkeit z.B. einen Vertrag abzuschließen mit monatl. 50 Euro. Jederzeit un unregelmäßig kannst Du als Lediger bis zu 20000 € jährlich einzahlen, um damit eben die Steuerschuld zu drücken. Und Du kannst diese auch als Nichtslebständiger weiterführen. Aber Du hast nur die Möglichkeit einer Verrentung ab 60. Eine Kombination mit anderen Vorsorgeprodukten sollte u.U. amgestrebt werden.

Eine ganz andere Möglichkeit bietet aber die Rürupp Rente auch noch, die so oft nicht gesehen wird. Und zwar in Form der Fondsanlage. Dazu sollte es bei der Gesellschaft möglich sein mind unter 50 oder mehr Fonds auswählen zu konnen und diese auch jederzeit auswechseln zu können. Dann kann ich mir ein Fondsbestand erarbeiten, wo ich bei guter Börsenlage z.b. mehr einzahle, in schlechter reagiere, und ggf. in Tagesgeldfonds tausche. Kann ich so natrülich auch, aber das mit erheblichen Vorteilen durch die Steuervergünstigungen beim Kauf.

Antwort von Rentenfrau,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Würde Dir raten, Dich bald um eine Altersvorsorge zu bemühungen, denn als Selbständiger zahlst Du normalerweise nicht in die gesetzliche Rentenversicherung ein. Altersvorsorge ist sehr wichtig, also bald beginnen. Du kannst die Rürup-Rente auch weiter zahlen, wenn Du wieder angestellt wärst.

Antwort von DerMakler,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Es ist eine Frage der Gesamtumstände..so pauschal kann man das nicht sagen..so fallen auch steuertechnisch Dinge an, die mit einer Rürup zum Vorteil reichen könnten..aber aus dem Auge sollte man andere Sicherungen deswegen nicht lassen..hier wäre eine vernüftige Beratung sinnvoll, durch einen fachfundierten Makler..sonst artet das in Rätselraten aus..HG DerMakler

Antwort von Sven32,

Natürlich sollte der finanzielle Rahmen für eine Investition in Rürup auch gegeben sein.


Ansonsten ist eine Rürup-Rente unabhängig von der Selbständigkeit zu betrachten, d.h. selbst wenn Sie wieder angestellt werden, können Sie in eine Rürup-Rente investieren.


Beim Einkommen in der Selbständigkeit sollten von Anfang an Rücklagen mit einkalkuliert werden.

Sind Sie zufrieden mit Ihrem Besuch auf gutefrage.net?

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Wenn Sie möchten, können Sie uns hier noch Ihre Begründung hinterlassen:

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Bis zum nächsten Mal ...

Keine passende Antwort gefunden?

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community