Frage von Alegria, 72

Wie lange darf ich ALG II bekommen?

Hey. Ich habe ja jetzt ALG II beantragt um die Zeit bis zur Ausbildung zu überbrücken. Das Lehrlingsgehalt erhalte ich ja erst Ende September und bis dahin habe ich Leerlauf. ALG II kann ich ja nur erhalten wenn ich arbeitslos bin. Kann ich denn noch ALG II erhalten wenn ich zwar den Job habe, aber ja noch kein Geld bis Ende des Monats? Danke für die Antworten!

Antwort
von Primus, 47

wfwbinder hat das schon gut erklärt.

Das Jobcenter stellt gerne mit dem ersten des Monats die Leistungszahlung ein, wenn in diesem Monat ein eigenes Einkommen zu erwarten ist. Dieses  ist aber rechtswidrig, denn hier greift das so genannte Zuflussprinzip, also wenn Lohn/Gehalt und ALG II aufeinandertreffen:
a) Das Zuflussprinzip ist in der ALG II-V in § 2 Abs. 2 und 3 geregelt. Dieses besagt, dass das Einkommen in dem Monat auf das ALG II angerechnet wird, in dem man das Einkommen erhält. - Mit Erhalt ist gemeint, dass man tatsächlich darüber verfügen kann. Also i. d. R. der Tag, an dem das Geld dem Konto gutgeschrieben wurde.
Zurückzahlen musst du Nur dann etwas, wenn durch Dein anrechenbares Einkommen eine Überzahlung an ALG II erfolgt ist -  und dann auch nur in Höhe dieser Überzahlung.

Kommentar von cyracus ,

@Primus, wie gut, dass Du das Zuflussprinzip ansprichst. Dadurch kommen ja viele finanziell in Bedrängnis, wenn sie einen neuen Job / Ausbildung beginnen.

@Alegria, hier wird es genau erklärt:

Hartz IV: Lohn und Arbeitslosengeld II
Hartz IV: Wenn man einen neuen Job gefunden hat, muss das Arbeitslosengeld II vorerst weiter gezahlt werden

http://www.gegen-hartz.de/nachrichtenueberhartziv/0344e19acb0b09010.php

Hat man eine neue Arbeitsstelle, kann man ja bestenfalls mit dem neuen Chef vereinbaren, dass das erste Gehalt nicht am Letzten des Monats gezahlt wird, sondern so, dass es in den ersten Tagen des Folgemonats aufs Konto kommt. Das ist ja bei BAB nicht möglich.

Alegria, prüfe auch, wie Du hinkommst mit Deiner Ausbildungsvergütung (in manchen Berufen ist sie ja nicht gerade niedrig) plus Wohngeld - google dazu mit

geldsparen wohngeldrechner

Auch zu dem Thema findest Du was bei Azubi & Azubine in der Rubrik Mein Geld.

Antwort
von wfwbinder, 51

Da würde ich mal so vorgehen:

1. Steht Dir ALG II zu (setze ich jetzt mal voraus)?

2. In welcher Höhe?

3. Wie hoch wird Deine Ausbildungsvergütung sein?

4. hast Du als Beispiel 700,- Euro ALG II und eine Ausbildungsvergütung von 800,- Euro Brutto = ca. 640,- Euro Netto, dann wirst Du im ALG II bleiben als "Aufstocker" 

Daher, sorge dich nicht, warte auf die Bescheide, sieh Deinen Ausbildungsvertrag an und rechne nach.

http://www.hartziv.org/hartz-iv-rechner.html

Kommentar von wfwbinder ,

Übrigens, Du bekommst sowieso einen Bescheid für 6 Monate. Dann sagst Du nach dem ersten einkommen Bescheid und die neue Leistung wird berechnet.

Kommentar von Alegria ,

Wie kommst du auf Aufstocker? Azubis bekommen BAB, das ist kein ALG II

Antwort
von Gaenseliesel, 33

Ich frage mich gerade, weshalb ALG 2 ? Hast du dich nur verschrieben ?

Jugendliche die zwischen Schule und Ausbildung für kurze Zeit arbeitslos sind, können zur Überbrückung Arbeitslosengeld bei der Arbeitsagentur beantragen.

Bei der Antragstellung legst du deinen Ausbildungsvertrag vor und gut ist's !

Darin stehen alle nötigen Angaben die die Agentur benötigt um Beginn und Ende der Zahlungen festzuhalten.Wird sozusagen ein fließender Übergang.

Kommentar von Alegria ,

Hallo,

also es ist jetzt keine kurze Zeit zwischen Schule und Ausbildung. Schule ist jetzt 4 Jahre her und in der Zeit habe ich schon alles mögliche getrieben ;)

Kommentar von Gaenseliesel ,

ok ! hatte ich so nicht verstanden !  Viel Glück dann !

Antwort
von cyracus, 31

Wie Du wohl weißt: Hartz IV wird Anfang des Monats gezahlt, gilt dann also für den kommenden Monat, und BAB wird Ende des Monats gezahlt.

Wenn Du so eine Zahlungslücke hast, beanstrage für einen Monat Hartz IV auf Darlehnsbasis. - Du kannst ja jetzt schon monatlich ein bißchen einsparen (ich weiß, Regelsatz ist niedrig und sparen ist hart), dann hast Du es später bei der Rückzahlung leichter.

Als Auszubildender findest Du viele hervorragende Infos, indem Du googelst mit

azubi + azubine

Die Seite ist eine wahre Fundgrube für Auszubildende.

Hier gut erklärte Infos zur Finanzierung mit BAB u.a.:

Hartz IV Anspruch für Auszubildende, Schüler und Studenten

http://www.hartziv.org/auszubildende-schueler-studenten.html

Kommentar von cyracus ,

Auch hier nochmal von gegen-hartz.de:

Ausbildung und Hartz IV

http://www.gegen-hartz.de/ausbildung-hartz-iv.html

.

Arbeitslosen und anderen mit Grundsicherung gebe ich folgende Hinweise - Du wirst leicht erkennen, was für Dich in Deiner jeweiligen Situation wichtig ist. - Sobald Du mit einem der Ämter Schwierigkeiten hast, oder die Thematik gestaltet sich für Dich als schwierig, geh nicht allein hin, sondern mit einem erfahrenen (!!) Beistand, auch Ämterlotse genannt. (Arbeitslosen-Initiativen empfehlen wegen mannigfacher Probleme mit Jobcentern, immer mit Beistand dort hinzugehen.)

Umgang mit Sozialbehörden

Mit dem Amt nichts telefonisch klären (das kann man später nie beweisen). Alles schriftlich machen. Am besten Schreiben, Belege und Anträge persönlich abgeben. - Den Erhalt des Schreibens lässt man sich auf einem mitgebrachten Doppel mit Stempel, Datum und Unterschrift bestätigen. (Dies verlangt man mit ruhigem, freundlichem Ton und reicht das Schreiben rüber, „und hier brauche ich noch Stempel mit Datum und Unterschrift“).

Wenn man nur etwas abgeben will, dann wie üblich ein Schreiben aufsetzen, in dem erklärt wird, was "als Anlage" überreicht wird. - Wiederum dieses Anschreiben auf einem mitgebrachten Doppel mit Stempel und Unterschrift bestätigen lassen.

Diese Bestätigungen sind Gold wert, sie sind mehr wert als ein Einschreibebeleg (mit dem ja nur der Eingang eines Umschlags bestätigt wird).

Mit einer solchen Bestätigung kann von Seiten der Behörde nicht behauptet werden, Schreiben und Belege seien nicht eingegangen. Und wenn doch, eine Fotokopie von deren Bestätigung vorlegen (das Original unbedingt wie eine Kostbarkeit hüten). - Nicht (oder angeblich nicht) abgegebene Unterlagen kann als Verstoß gegen die Mitwirkungspflicht gedeutet werden, was zu Sanktionen führen kann = Kürzung von Geld. - Und: Werden so die Unterlagen / Belege abgegeben, wird erfahrungsgemäß allgemein die Sache zügiger bearbeitet.

Falls Du meinst, ich würde übertreiben, google mit jobcenter unterlagen verloren.

.

Im Gespräch mit den Mitarbeitern immer korrekt und konzentriert sein. Wenn die Mitarbeiter freundlich und zugewandt sind: Auch Infos im Vertrauen landen in der Akte und können später gegen den „Kunden“ (wie es vollmundig bei Sozialbehörden heißt) verwendet werden.

.

Oft ist es ratsam, zum Amt einen Beistand als Begleitung mitzunehmen. Dieser muss nur zuhören und kann dabei Protokoll führen, oder hinterher macht man gemeinsam ein Erinnerungsprotokoll. Der Beistand kann aber auch für Dich Erklärungen abgeben, dazu § 13, Absatz 4 SGB X (google mit 13 sgb 10):

  • (4) Ein Beteiligter kann zu Verhandlungen und Besprechungen mit einem Beistand erscheinen. Das von dem Beistand Vorgetragene gilt als von dem Beteiligten vorgebracht, soweit dieser nicht unverzüglich widerspricht.

Für einen ehrenamtlichen Behördenbegleiter = Beistand google jeweils mit Deinem Wohnort (oder dem nächstgrößeren, wenn Deiner klein ist) mit

Ämterlotsen

Behördenlotsen

Behördenbegleiter

Hartz IV Mitläufer

Hartz IV Gegenwind e.V.

Wir gehen mit org

Diese Ämterbegleiter sind wertvolle Hilfen und notfalls auch Zeugen, und (die meisten? alle?) haben für diesen ehrenamtlichen Dienst eine kleine Ausbildung genossen und kennen sich bestenfalls mit den Gesetzen aus. (Sag beim Amt niemals, Du hättest einen Zeugen dabei! Zeugen dürfen des Raumes verwiesen werden - Beistände dagegen nicht, auf die hast Du ein Recht.)

Lebst Du in einer Bedarfsgemeinschaft (oder Haushaltsgemeinschaft): Andere Mitglieder solch einer Gemeinschaft können für Dich kein Beistand sein, denn sie sind nicht neutral, sondern automatisch selbst Betroffene.

.

Google mit

legitimation eines beistands pdf

und lade Dir die Datei vom elo-forum runter. Darin erfährst Du die gesetzliche Grundlage für Beistände und dass jeder Bürger ein Recht darauf hat, sich bei Behördengängen von einem Beistand begleiten zu lassen.

Auch erfährst Du so, dass wenn Dein Beistand für Dich etwas sagt, und Du widersprichst nicht, gilt es so, als hättest Du selbst es gesagt.

Antwort
von SparfuchsTom, 27

Hallo,

für den Monat steht Dir leider kein ALG II zu, da es ja vergütet wird und Du nicht arbeitslos bist. Fürchte, da musst Du eine andere Lösung suchen.

Grüße, Tom

Kommentar von vulkanismus ,

Was bekommt sie denn vergütet?

Kommentar von Alegria ,

Na den Monat, also September, da ich ja in der Ausbildung bin. 

Antwort
von TOPWISSENinfo, 27

Ja, das steht dir noch zu, ob nun als Darlehen oder Überzahlung...


Auch während der Ausbildung ist es möglich ALG2 als sog. Aufstockung zu beziehen. Jedoch ist es etwas komplizierter und hierzu müssen ggf. vorerst sog. vorrangige Leistungen beantragt werden, z.B. BAföG. Dann kommt es darauf an, wie du wohnst bzw. mit wem, z.B. bei deinen Eltern oder nicht etc...

Kommentar von cyracus ,

Auszubildende bekommen kein Bafög!

Kommentar von TOPWISSENinfo ,

Mir liegen unterschiedliche Informationen vor, ich gehe davon aus, dass es möglich wäre, müsste ich aber ggf. das BAföG Amt kontaktieren, da nachfragen. Aber das JobCenter wird mithin den Azubi auf Vorrangige Leistungen hinweisen, sofern dem Azubi welche zustehen. Allein aus dem Grund den Regelsatz weiter mindern zu dürfen. Manche Vorrangige Leistungen werden durch das JobCenter zwangsbeantragt wie z.B. Kindergeld, Eltern- sowie Erziehungsgeld, wenn der ALG2 Empfänger sich nicht selbst darum kümmert...

Kommentar von cyracus ,

Wenn Dir Informationen vorliegen, dass Auszubildende Bafög kriegen, sind diese Informationen falsch.

Auszubildende bekommen kein Bafög!

Lies dies:

http://www.studentenwerke.de/de/content/voraussetzungen-f%C3%BCr-baf%C3%B6g#Wer%...

Antwort
von billy, 25

Wird Dir im Jobcenter genauestens erklärt.

Kommentar von cyracus ,

Glaubst Du im ernst, Alegria weiß das nicht? - Sie/er fragt aber hier! 

Und wenn Du selbst es nicht weißt, dann warte doch erstmal ab, was die anderen antworten, um Dein Wissen zu erweitern.

Kommentar von billy ,

Kann mich nicht erinnern Dich um Rat gefragt zu haben!!!

Kommentar von cyracus ,

Deine Antwort ist doch eine Binsenweisheit - mit sowas kann man natürlich auch Punkte sammeln.

Wenn hier User etwas zu Hartz IV fragen, wollen sie von uns Antwort. Und aus vielen Fragen wissen wir doch, dass es durchaus sinnvoll ist, sich auch außerhalb des Jobcenters Rat zu holen.

Du beantwortest und "beantwortest" nun schon so lange Fragen zu Hartz IV, dass Du dies wissen solltest.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten