Frage von Fussballking, 2

Wie lang nachträglich kann man Werbungskosten noch unterbringen?

Angenommen man hat Werbungskosten (höher als Pauschbetrag) nicht im Jahr der Entstehung untergebracht, kann man dann nachträglich bei der nächsten Steuererklärung noch machen?

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Rechtsfrage. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von EnnoBecker, 2

Nein. § 11 Abs. 2 EStG.

Antwort
von MaierC, 1

Nein, denn die Werbungskosten sind nur in dem Jahr abzugsfähig in dem die Aufwendungen abgeflossen sind (bezahlt). § 11 EStG Zufluss-Abflussprinzip.

Antwort
von jowaku, 1

Bei der Einkommensteuer gilt das Zu- und Abflussprinzip = Die Beträge gehören in das Jahr, in dem sie an den bzw. von dem Steuerzahler gezahlt wurden

Antwort
von Meandor, 1

Nein, denn in dem viel vorgezeigten § 11 Abs. 2 EStG steht drin, dass Werbungskosten in dem Jahr berücksichtigt werden, in dem sie abgeflossen sind.

Antwort
von rquermann, 1

Die Kosten müssen im Jahr der Zahlung berücksichtigt werden. Aber: Dies geht manchmal auch nach abgelaufener Einspruchsfrist noch. Hier ist die Begründung: http://www.steuerberater-quermann.de/?c=Bestandskraeftige-Steuerbescheide-aender...

Antwort
von titusz, 1

Bedingt ja, wenn eine Änderungsmöglichkeit des Bescheids gegeben ist.

Antwort
von blackleather, 1

Nein. § 11 Abs. 2 EStG.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community