Frage von KUausland,

wie kommt digitale Signatur auf Rechnungen

ab und zu bekomme ich eine Rechnung, bei der auf eine digitale Signatur hingewiesen wird.

Wann ist die Pflicht und wie bekommt man die auf die Rechnung? Mit welchem Tool könnte auch ich meine Rechnungen digital signieren?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von gandalf94305,

Eine digitale Signatur verwendet ein Zertifikat, das Dir persönlich zugeordnet ist, um ein Dokument zu signieren, d.h. in einer Art und Weise zu modifizieren, die nur durch Dich als Eigentümer dieses Zertifikats möglich war. Das funktioniert üblicherweise durch ein Public/Private-Key Schlüsselpaar (Zertifikate).

  • Public Key: ein Schlüssel, den jeder kennen darf.

  • Private Key: ein Schlüssel, den nur Du kennen darfst.

Die Besonderheit ist nun, daß wenn jemand eine Datei mit Deinem Private Key verschlüsselt, jeder mit Hilfe des Public Key diese Datei wieder entschlüsseln kann, jedoch auch nur mit diesem. Schickst Du jemandem also ein Dokument, das von Dir mit dem Private Key verschlüsselt wurde und der Empfänger diese erfolgreich mit Deinem Public Key entschlüsseln kann, dann bedeutet das, daß der Empfänger weiß, daß das Dokument von Dir verschlüsselt wurde. Diese Verschlüsselung ist also eine Signatur.

Bekannte Software-Pakete dafür sind beispielsweise

  • GnuPG (OpenSource)

  • PGP (teils frei nutzbar)

Mit diesem Public/Private-Key-Verfahren kann man jedes Dokument signieren.

Bei PDF-Dateien gibt es zusätzlich im PDF-Writer (z.B. PDFCreator oder Adobe Acrobat) eine Option zur digitalen Signatur des PDF-Dokuments im Dokument. Das wird dann auch vom PDF-Reader wieder validiert und angezeigt. Details findest Du dazu in den Beschreibungen der jeweiligen PDF-Writer.

Damit jedoch jemand Dein Zertifikat als authentisch Dein Zertifikat akzeptiert, muss Dein Public Key von einem Trust Center signiert werden. Damit bestätigt das Trust Center, daß dies wirklich der Schlüssel einer bestimmten, realen Person ist, die durch Personalausweis identifiziert wurde.

Die Schritte für Dich wären beispielsweise:

  • Besorge Dir ein Zertifikat z.B. über PGP oder GnuPG oder ein Trust Center in Deutschland

  • Konfiguriere Deinen PDF-Writer so, daß dieses Zertifikat für die Signatur verwendet wird

  • Teile Geschäftspartnern auf einem vertrauenswürdigen Übermittlungsweg Deinen Public Key mit

Das sollte erst mal helfen.

Kommentar von KUausland ,

das klingt auf den ersten Blick nicht so einfach. Ich werde mich mal durch die Infos wühlen :)

Kommentar von gandalf94305 ,
  • Besorge Dir PortableSigner von hier: portablesigner.sourceforge.net

  • Besorge Dir ein Zertifikat von cacert.org

  • Exportiere das Zertifikat vom Browser in eine Datei

  • Starte PortableSigner und wähle eine PDF-Datei aus. Wähle Dein Zertifikat aus und gib das Passwort ein. Signiere :-)

So einfach ist das.

Kommentar von KUausland ,

für den, der's weiss, ist es immer einfach :)

Aber danke für die Wissenserweiterung. Ich werde das gleich mal testen.

Kommentar von gandalf94305 ,

Es ist mein Job, mich hier auszukennen ;-)

Antwort
von gammoncrack,

Eine digitale Signatur ist eine elektronische Unterschrift , die mit Hilfe der Quersumme gebildet wird. Jede Änderung an der Rechnung wird damit erkennbar. Funktioniert ausschließlich bei PDF's.

Der Rest der Frage gehört eigentlich zu computerfrage.net, aber schau mal hier:

http://office.microsoft.com/de-de/access-help/durch-hinzufugen-einer-digitalen-s...

Kommentar von gandalf94305 ,

Oops. Sorry. Das kann ich so nicht wirklich akzeptieren.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten