Frage von zeist, 1

Wie kommen Investoren an Unternehmensdaten, die lange in Vergangenheit zurückliegen dran?

Bundesanzeiger schön und gut, aber z.B. eine Bilanz aus Jahre 2000 kostet etwa 25 Euro Oo.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von SBerater, 1

die Frage ist wohl eher, ob so eine Bilanz einen Investor interessiert. Es kommt auf die Ausrichtung des Investors an.

Gehen wir mal davon aus, ein Investor sucht interessante Objekte und will die Firma nicht selbst ansprechen. Dann interessieren den Investor vielleicht die Bilanzen aus den letzten 3, max. 5 Jahren. An die kommt er ran. Wenn es eine Firma an der Börse ist, dann findet er die Bilanzen sehr schnell auf der Homepage. Wenn es eine in privater Hand ist, dann ist es der Bundesanzeiger.

Es gibt noch andere Quellen, um Daten zu sammeln. Wenn dann wirklich Interesse besteht, wird die Firma angesprochen und dann liefert die Firma die Daten.

Aber eine Bilanz aus 2000 wird den Investor in den wenigsten Fällen interessieren. Das ist zu sehr in der Vergangenheit. Es interessiert mehr die Zukunft.

Antwort
von wfwbinder, 1

Vielleicht eine dumme Frage, aber wenn ich in 2013 investieren will, was interessiert mich die Bilanz 2000? Die Bilanzen liefern doch die Aktiengesellschaften selbst. muss man nur anfordern.

Für einen kauf von Aktien genügt die Analyse der letzten 3 Bilanzen (im Normalfall).

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten