Frage von Moorhead, 220

Wie komme ich von meinen Schulden weg?

Hallo,

ich hoffe hier sind ein Paar gute Ratschläge für mich drinnen denn ich weiß einfach nicht mehr weiter!

Zu mir:

Ich bin 23. Jahre jung und habe bereits an die 10.000€ Schulden. Derzeit beziehe ich Leistungen vom Jobcenter in Höhe von 870€ monatlich.

Am 01.08.2016 fange ich eine Ausbildung an.

Bereits habe ich Versucht mit Raten die Gläubiger zu bedienen jedoch leider ohne Erfolg da diese meist eine Ratenzahlung von 50-200€ möchten. Leider habe ich auch schon eine Kontopfändung auf meinem Konto, weshalb ich bei meiner Bank (Sparkasse) eingeschränkt bin.

Was kann ich tun, damit ich diese Probleme nicht mehr habe. ? Soll ich Insolvenz anmelden oder gibt es noch andere Wege und Tricks wie ich die Gläubiger bezahlen kann.

Ich freue mich auf eure Statements.

Danke!

Antwort
von RamonaPlus, 98

Ich habe mich für den Aufbau einer Sofort-Rente mit einem sehr rennomierten alteingesessenen Unternehmen entschieden! So bekomme ich zusätzlich zu meinen Einkommen jeden Monat ein wachsendes Pasiveinkommen dazu. Wie schnell und in welcher Höge, hängt von mir und meinem Einsatz ab - ich bin sehr zufrieden

Antwort
von Snooopy155, 172

Kurz gesagt, Dir helfen keine Statements und Tricks weiter, sondern nur eiserne Disziplin, sowie ein erfahrener Pate, der Dich bei allen Deinen Ausgaben begleitet. Eine Analyse der Art und Weise, wie Du die Frage stellst, lässt wenig Hoffnung zu, dass Du eine Insolvenz auch wirklich sauber durchziehst, so dass am Ende der Schuldenerlass zustande kommt. Suche zuerst einmal Aufklärung und Hilfe bei einer guten Schuldnerberatung.

Antwort
von Primus, 163

Bis zum Beginn der Ausbildung hast Du noch ein halbes Jahr lang Zeit zu arbeiten, um Deinen Gläubigern wenigstens einen Teil der Schulden abzutragen.

Auch während der Ausbildung kann man noch einen zusätzlichen Minijob annehmen, um von den Schulden herunter zu kommen.

Wenn die Gläubiger sehen, dass Du Dich ernsthaft bemühst, werden sie Dir auch mit vernünftigen Ratenzahlen entgegen kommen.

Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg.

Kommentar von Moorhead ,

Danke für deine Antwort!

Derzeit suche ich mir ja auch einen Job den ich bis zur Ausbildung machen kann aber bisher leider ohne Erfolg. 

Ich versuche es aufjedenfall. 

Antwort
von LeonardsDad, 119

Hi, ich würde Dir eine Schuldnerberatung empfehlen, die gibt es fast in jeder Stadt und ist zudem kostenlos. Wenn Du dann "diszipliniert" mit denen arbeitest, kommst Du auch wieder auf einen grünen Zweig ;-)

Antwort
von althaus, 118

Ich möchte Dir einen Trick nennen, um es so zu bezeichnen. Es ist völlig legal ein Schuldenerlaß zu verlangen. Das geht so: Mein Bruder hatte auch mal Schulden. Das waren um die 7.500€ bei der Bank. Hat sich halt so ergeben. Den Grund wollte ich erst gar nicht wissen, denn ich wollte helfen, daß er die Schulden wieder los wird. Da ich vermögender bin als er, habe ich ihm 5.000€ geschenkt. Dies unter der Bedingung, daß er seine Schulden damit tilgt. Ich habe einen Brief an die Bank geschrieben, daß mein Bruder die Möglichkeit hat im Rahmen einer Umschuldung 5.000€ zu bekommen. Dies würde er dazu nutzen seine Schulden bei der Bank zu tilgen, jedoch unter der Bedingung, daß die Bank ihm einen Schuldenerlaß über 2.500€ gibt. Die Bank hat sofort zugestimmt und ihm das schriftlich bestätigt. Daraufhin überwies ihm meinen Bruder die 5.000€ und er zahlt damit seine gesamten Schulden ab. Wenn Du jemand hast, der Dir 7.000€ leiht, kannst Du versuchen Deiner Bank dasgleiche anzubieten. Viel Glück. 

Antwort
von gammonwarmal, 150

Tricks gibt es hier grundsätzlich nicht!

Selbst eingebrockt, also selbst und anständig auslöffeln.

Kommentar von Moorhead ,

Hier soll es auch keine geben, sondern Tricks wie man es doch noch schafft die Gläubiger zu bedienen. Aber danke!!!!

Kommentar von gammonwarmal ,

Duden für Trick:

listig ausgedachtes, geschicktes Vorgehen; [unerlaubter] Kunstgriff, Manöver, mit dem jemand getäuscht, betrogen wird

Dann würde ich das schon etwas anders formulieren, um Missverständnisse zu vermeiden.

Vielleicht: Welche Möglichkeiten ........

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community