Frage von saritot,

Wie kann man die Entwicklung des Restwerts eines Wagens berechnen?

Bezüglich des Leasings von Fahrzeugen kann man doch bestimmt ein wenig vorhersagen, wie sich der Wert des Fahrzeuges entwickelt. Gibt es dabei Fahrzeuge, die im Wert stabiler bleiben als andere? Wie kann man berechnen, wie sich der Wert eines Fahrzeuges voraussichtlich entwickeln wird?

Hilfreichste Antwort von gandalf94305,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Den Restwert eines Fahrzeugs kann man grob hier ermitteln: http://www.dat.de/fzgwerte/index.php

Der Restwert in % des Neupreises ist bei Audi A4 und A6 recht hoch, da es sich hierbei um typische Dienstwagen handelt. Bei BMW, Mercedes und VW fallen die Restwerte schneller, d.h. der Wertverlust in der Leasingzeit ist höher.

Du kannst das auch daran ablesen, wie sich die Raten bzw. Anzahlungen in Relation zum Neupreis der Fahrzeuge verhalten.

Antwort von mig112,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Wer das Restwertleasing dem Kilometerleasing vorzieht, ist ein Idiot (oder ein gewitzter Verkäufer)!

Antwort von scene4me,

@mig112: tolle Antwort - zeugt vor allem von immensem fachlichen Sachverstand ;-)...

Aus den Erfahrungen von 10 Jahren Leasing bei Daimler: Schwacke ist ein guter Anhaltspunkt, allerdings auch nicht das Evangelium. Hier gilt: als "Puffer" immer ein paar Prozent vom errechneten Schwacke-Wert abziehen, damit man auf der sicheren Seite bleibt. Vor allem beim RW-Vertrag bei geplanter Übernahme des Wagens. Die Wertentwicklung von Fahrzeugen vorherzusagen ist in der heutigen Zeit generell schwierig, weil es immer abhängiger von Trends und gesamtwirtschaftlichen Zyklen wird. Wenn auch aktuell z.B. die gehypten SUV´s durchwegs sehr hoch bewertet werden kann es auch durchaus sein, dass die Restwerte in den nächsten 3-4 Jahren ziemlich in den Keller sacken. Nämlich dann, wenn auch der Letzte versteht dass diese Art Fahrzeug wirtschaftlich und ökologisch an sich total Panne sind. (Soll jetzt keine Kritik an den SUV-Nutzern sein, gefallen tun mir die Dinger ja auch irgendwie - aber aus den vorgenannten Gründen würde ich mir nie so ein Teil anschaffen - ist nur eine rationale Einschätzung von mir). Generell: je "gängiger" ein Fahrzeug ist, desto eher hält sich der Wert. Wichtiger Faktor ist auch die Farbe (ein schwarzer oder silberner A6 verkauft sich besser als ein roter) und die Wirtschaftlichkeit der Motorisierung (ein A6 2.5 TDI geht besser weg als der 6-Zylinder Benziner). Ganz wichtiger Faktor ist die sog. "Modellpflege". Wenn innerhalb der Leasingzeit ein Modellwechsel ansteht, kannst Du generell schon mal einiges an Wertverlust abziehen. Aus diesem Grund unbedingt berücksichtigen wie lange die aktuelle Variante schon auf dem Markt ist, und für wann die nächste Modellpflege ansteht. Ich hoffe ich konnte etwas weiterhelfen.

Antwort von qtbasket,

Da gibt es eine Goldstandard, der gilt immer und den nimmt jeder:

http://www.schwacke.de/

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten