Frage von betroffen, 91

Wie kann man die Bausparkündigung abwenden?

Hallo - nun ist es so weit.

Die Bausparkasse versucht einen unserer Bausparverträge zu kündigen. Dazu addiert sie Verbotener Weise den Bonusstand zum Sparguthaben dazu. Ich bin da sehr belesen und habe hier schon einigen Rat zum Thema gegeben, aber selbst erlebt habe ich es noch nicht.

Wie ist es gelaufen bei Euch Community - Mitgliedern, die davon betroffen waren? Was für eine Vorgehensweise war erfolgreich?

P.S. Rechtsschutzversicherung ist vorhanden.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Gaenseliesel, 59

Hallo betroffen,

ich könnte mir denken, dass du Google ganz sicher diesbezüglich schon selbst bemüht hast ! 

bist du bei deiner Recherche auch bis hier gekommen ?

http://m.focus.de/immobilien/finanzieren/wechseln-sie-in-einen-attraktiven-tarif...

Kommentar von betroffen ,

Der focus-bericht ist sehr übersichtlich, danke.

Ich habe aber auch einen Fehler darin entdeckt: "...da die Abschlussgebühr meist ein bis 1,6 Promille der vereinbarten Bausparsumme beträgt." Es muss "ein bis 1,6%" heißen!

Antwort
von betroffen, 28

Hallo, eine Ergänzung, die anderen Betroffenen auch helfen kann:

Mit ähnlichen Suchworten wie bei >Gaenseliesels< link (Danke) habe ich weiter recherchiert und gestern ein aktuelles Urteil von Mitte September diesen Jahres, vom OLG Celle gefunden:

http://rsw.beck.de/aktuell/meldung/olg-celle-haelt-an-seiner-rechtsprechung-zur-...

Siehe dritter Absatz des Artikels.

Wenn die Bausparkasse sich daran hält - sind wir raus (aus dem Problen).

Ich habe der Kündigung per Einschreiben mit Rückschein widersprochen und mich auf die Paragraphen unseres Bauspartarifs berufen. Bei unserem Tarif wird am Tag der Auszahlung der Bonuszins mit dem Bausparguthaben und dem Basiszins überwiesen. Demnach kann der Bonuszins nicht schon Wochen vorher von der Bausparkasse hinzuaddiert werden.

Kommentar von Gaenseliesel ,

.....na also, auch aktueller geht's nicht ! 

;-) 

Danke für die Bewertung !

Antwort
von althaus, 50

Mit der Rechtsschutz kannst Du nichts anfangen, wenn der Bausparvertrag berechtigt gekündigt wird. Hatte auch einen der voll bezahlt war, daher was die Kündigung nur eine Frage der Zeit. Habe ich dort telefonisch informiert und mir wurde geraten den Bausparvvertrag selbst zu kündigen und der Bauspakasse zuvor zu kommen, denn wenn die Busparkasse gekündigt hätte, hätte ich meine Bonuszinsen verloren, so die Dame am Telefon. daher habe ich selbst gekündigt und eine Woche danach kam die Kündigung der Bausparkasse. Nochmal Glück gehabt. 

Kommentar von betroffen ,

Dieser Bausparvertrag wurde nicht >berechtigt< gekündigt - das könnte erst in vier Jahren der Fall sein.

Dieser Bausparvertrag ist nicht voll bezahlt (zur Zeit 84% inkl. Grundverzinsung).

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community