Frage von herrnielson, 178

Wie kann man als Deuscher Geld bei der Fibank in Bulgarien anlegen?

Ich habe von der Fibank in Bulgarien gehört, die sehr attraktive Festgeldzinsen bezahlt. Wie kann man als deutscher Anleger ein Konto dort eröffnen? Angeblich nur über einen Vermittler. Wer weiß mehr darüber hier im Forum?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Primus, 178

Die Idee ist interessant, es geht offenbar um fortgeschrittenes Festgeld-Hopping innerhalb der EU.

Da innerhalb der EU eine Einlagensicherung von 100.000 Euro vorgeschrieben ist, ist das Risiko zumindest bis zu dieser Summe überschaubar.

Allerdings sollten Geldsparer bedenken, dass die jeweilige Einlagensicherung des Landes zuständig ist. Ob es u.a. so reibungslos klappt, etwa in Bulgarien eine Erstattung zu bekommen, weiß ich nicht.

Kommentar von wfwbinder ,

Sehr gut erkannt, besonders angenehm sind in den Fällen die Telefondiskussionen auf Bulgarisch,.

Kommentar von Primus ,

Stelle ich mir auch äußerst prickelnd vor ;-))

Antwort
von LittleArrow, 158

Du kannst Dich zwar im Internet direkt bei der FiBank registrieren, mußt Dich dann aber in einer der Bankfilialen persönliche erscheinen und Dich ausweisen. Das kannst Du ja mit einer schönen Urlaubsreise verbinden.

Und wie man sieht ist die Bank schon international aufgestellt; man spricht und schreibt englisch.

http://www.fibank.bg/en/virtual-branch/page/1319#registration

Allerdings bietet die Bank auch eine Anlage über die Vermittlungsgesellschaft SavingGlobal GmbH (deren Marke heißt weltsparen.de) an, wobei die MHB-Bank in Frankfurt bei der Registrierung über das PostIdent-Verfahren eingeschaltet wird. Dieses ganze Verfahren läuft in deutscher Sprache ab.

Antwort
von freelance, 114

über weltsparen.de gibt es weitere Informationen.

Ich gebe jedoch zu bedenken, dass trotz der Einlagensicherung Risiken gegeben sind in meinen Augen. Man müsste mit den Ausland verhandeln, dort seinem Geld nachlaufen. Die Bank hat nicht das beste Risiko und im Fall der Fälle bekommt man keine Euros, sondern die bulgarisch Währung zurück.

Und nun rechne die Risiken gegen die wenigen Euros, die du mehr bekommen würdest.

Antwort
von wfwbinder, 101

Wie ich es sehe, gibt es Möglichkeiten:

http://www.fibank.bg/en/distance-banking/page/2117

Aber ich wäre bei einer so weit entfernten Bank vorsichtig.

Antwort
von Niklaus, 96

Ich erinnere an die Kautphing Bank. Ob das wegen der zweiten Stelle hinterm Komma beim Zins und das noch unterjährig lohnend ist. Mein Rat. Lass dein Geld in Deutschland.

Antwort
von gammoncrack, 85

Hier steht alles dazu:

http://www.finanztip.de/weltsparen/

Kritisch ist sicherlich, wie auch geschrieben, dass bei Inanspruchnahme der Einlagensicherung eine Gutschrift in Levy erfolgen würde.

Kommentar von LittleArrow ,

Hier geht es zu den interessanten Fragen und Antworten bei der Marke Weltsparen der vermittelnden Firma SavingGlobal GmbH, Berlin:

http://www.weltsparen.de/service/fragen-und-antworten

Antwort
von LittleArrow, 76

Die Frage könnte sich in kürze erledigt haben:

http://www.tagesschau.de/wirtschaft/banken-bulgarien-100.html

Antwort
von tobi1, 128

Aufgrund der Inflation macht es meines Erachtens wenig Sinn, Geld bei einer Bank anzulegen. Wie Voltaire schon sagte: "Papiergeld kehrt früher oder später zu seinem inneren Wert zurück: Null." Informiere dich über Alternativen, über Sachwerte, die dein Vermögen sichern und vermehren. Ich schreibe selber über diese Themen auf http://www.eurokrise-investitionen.de

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten