Frage von fly1987, 295

Wie kann Jobcenter herausfinden, dass man studiert?

Indem man z.B. Alg2 bekommt ung gleichzeitig studiert? Ich weiss, dass sowas Betrug wäre, würde mich aber brennend interessieren...

Support

Liebe/r fly1987,

bitte unterlasse in Zukunft derartige Fragen.

Herzliche Grüsse

Jürgen vom finanzfrage.net-Support

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Arbeitsrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von GeoffHarper, 267

Bei Verdacht werden die entsprechenden Behörden Informationen austauschen. Die Daten könnten z.B über die Krankenversicherung rauskommen. Mit Betrug bei Sozialleistungen ist nicht zu spaßen und ich würde an deiner Stelle die Finger davon lassen.

Antwort
von Rentenfrau, 277

Hallo fly1987, das Jobcenter fragt natürlich nicht die in der Nähe liegenden Universitäten ab und fragt nach, ob Du das immatrikuliert bist, aber Du müßtest natürlich angeben, daß Du studierst, denn das stellt eine wesentliche Änderung dar und die müssen mitgeteilt werden. Und das Jobcenter ladet Dich regelmäßig zu Gesprächen ein, um mit Dir über Arbeitsaufnahme zu sprechen und sie werden Dir Vermittlungsvorschläge für Stellenangebote schicken, worauf Du Dich bewerben mußt, sonst hättest Du mit Sanktionen zu rechnen. Alg II ist für Studenten ausgeschlossen (sie bekommen normalerweise Bafög), mit Ausnahme des besonderen Mietzuschusses nach § 27 Abs. 3 SGB II.

Antwort
von free333, 293

wie es letztendlich herauskommen kann, ist eine ganz andere Frage....

Ich versuche mal "logisch" zu denken. Die Behörden tauschen sich aus. Ob nun die Uni sich mit der Arge austauscht, ist fraglich. Aber die Arge will was in Sachen Krankenversicherung wissen, die Uni auch. Die Arge zahlt die KV. Und die Uni will eine Bescheinigung über die KV.

Und was wird sich die KV denken, wenn man nach einer Bescheinigung für die Uni fragt? Hm...

Wie es letztendlich sein mag, ist eine andere Frage. Aber wer hier trickst, der wird auf die Nase fallen. Und dann wird es teuer, denn dann muss man alles zurückzahlen.

Antwort
von qtbasket, 219

Genauso ist es - einem aufmerksamen Sachbearbeiter der Krankenversicherung sollte ein solcher Sozialbetrug auffallen...

Antwort
von billy, 211

Über kurz oder lang würde es auffliegen, also besser erst garnicht in Erwägung ziehen.

Fragen Sie die Community