Frage von Pavelasd,

wie kann ich z.B. ein Apple-Produkt privat verkaufen, so dass die Garantie nicht verloren geht?

Z.B. habe ich vor 2 Monaten einen neuen IPad in einem Online-ComputerShop für 500 EUR gekauft. Nun will ich den für 450 verkaufen, da ich ihn nicht mehr brauche. Wie kann man es so machen, dass die 2-jährige Garantie, die Apple ja anbietet, nicht verloren geht ( es geht nicht um Gewährleistung )? Das Problem sehe ich daran, dass auf der Rechnung mein Name steht, weiterhin will ich nicht, dass der Käufer diesen kennt. Noch eine abwandelnde Frage. Z.B. bin ich nicht dagegen, dass der Käufer meinen Namen kennt. Wie kann ich denn als Privatperson selber eine Rechnung oder so was erstellen ( falls der Shop z.B. zur Pleite gegangen ist und nicht mehr existiert ) ? 3.Abwandlung. Ich als Privatperson kaufe en gros 10 gleiche Produkte und will dann jedes davon verkaufen. Es gibt also nur eine Rechnung für alle 10 Produkte. Wie kann ich es dann so machen, dass jeder Käufer nicht ohne Rechnung bleibt, damit er gegenüber den jeweiligen Hersteller einen Garantieanspruch hat?

Antwort
von WolfgangB,

Bei Apple Produkten ist es auch ohne Rechnung problemlos möglich einen Garantiefall zu eröffnen. Dazu einfach auf die Supportseite von Apple, dort die Seriennummer des Gerätes eintragen und es wird automatisch geprüft ob noch Garantie besteht. Wenn ja kann man dann das Gerät kostenlos von UPS abholen lassen.

Antwort
von TopJob,

Also:

1) Wenn der neue Käufer die Garantie in Anspruch nehmen will, muss er nachweisen, wann das Gerät ursprünglich gekauft wurde (Garantiebeginn). Und das wird nur über die Rechnung möglich sein. Eine verfremdete Kopie (deinen Namen und Adresse geschwärzt) wird sicherlich nicht anerkannt, weil dadurch ggf. ein einfacher Betrug möglich wäre. Deinen Namen wird der Käufer sicherlich eh erfahren (z. B. wenn er das Gerät selbst abholt, per Überweisung bezahlt, über Ebay ersteigert, etc.)

2) siehe 1

3) Kopie der Rechnung aushändigen. Jedoch würde ich hier sowieso vorsichtig sein, weil es bei 10 Geräten, die widerum verkauft werden sehr nach gewerbsmäßigem Handeln klingt.

Antwort
von gammoncrack,

Du müsstest mal erklären, wie Du bei Verkauf an das Geld kommst, wenn der Käufer Deinen Namen nicht kennen soll. Finde ich schon interessant.

Antwort
von obelix,

über Apple online die Seriennummer eingeben. Dann wird festgestellt, wie alt das Gerät ist, wann es verkauft wurde, ob noch Garantie besteht.

Das wär's.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten