Frage von seniorin78, 4

Wie kann ich mehr Rendite bekommen aber kein höheres Risiko eingehen?

Schließt sichere Anlage zugleich aus, daß die Rendite höher ist? Oder gibts doch Möglichkeiten, zwei Fliegen mit einer Klappe zu schlagen wie man so schön sagt?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Niklaus, 3

Deine Frage birgt einen Zielkonflikt, nämlich Rendite ohne Risiko. So ein Anlage gibt es nicht. Millionen von Anlegern würden bei so einer Anlage gerne zugreifen.

Kommentar von zahlschein ,

DH, seh ich auch so-erinnert an "eierlegendewollmilchsau" wie man so schön sagt

Kommentar von Niklaus ,

Das ist ein alte bekannte Weisheit. Man spricht magischen Dreieck der Kapitalanlage.

http://www.finanzfrage.net/tipp/das-magische-dreieck-der-kapitalanlage

Kommentar von Candlejack ,

wenn du da in der beratung jetzt noch das sechseck draus machst, bin ich dabei ;-)

Antwort
von Rat2010, 3

Wenn du den falschen Sicherheitsbegriff hast, ergibt sich dieser Zielkonflikt. In der Wissenschaft ist der Zusammenhang zwischen Risiko und Rendite eine Selbstverständlichkeit.

Für mich hat Sicherheit zunächst nichts mit Schwankungslosigkeit zu tun sondern mehr mit realer Rendite. Weil vielleicht noch einige Jahre der sichere Zins unter der Inflationsrate liegt, empfinde ich Tagesgeld, Festgeld oder deutsche Staatsanleihen nicht sicher. Sicher ist nur der Verlust.

Sicherer ist es, sein Geld verschiedenen erfahrenen Menschen (Fondsmanager) anzuvertrauen, die in der Vergangenheit gezeigt haben, dass sie das mit der Rendite bei geringer Schwankung hinbekommen. Idealerweise mehrere, die das Ziel auf unterschiedlichem Weg erreicht haben, also untereinander wenig korrelieren. Diese Menschen kann man sich von Leuten, die nichts anderes machen, auswählen lassen.

Noch nie davon gehört? Kommt dir komisch vor? Gehe mal davon aus, dass wahnsinnig viele Menschen, die mit ihren Kapitalanlagen zufrieden sind, das so machen.

Antwort
von LittleArrow, 2

Frage 1: Nein.

Frage 2: Ja, indem Du die ineffizienten Anlagen bei gleichem Risiko ausschließt.

Beispiel Tagesgeld (mit max. deutscher Einlagensicherung von € 100.000):

Ikano Bank 1,40 % p.a.

Net-m Privatbank 1,30 %

GE Capital Direkt 1,05 %

Deutsche Bank 0,2 % p.a.

Effiziente Geldanlage gibt es nur bei der erstgenannten www.ikanobank.de. Ineffizient ist also die Geldanlage bei allen anderen Banken.

Wenn Du nun etwas mehr Risiko in Form einer niederländischen Einlagensicherung gehen willst, dann könntest Du z. B. bei der RaboDirekt sogar 1,50 % p.a. erzielen.

Diese genannten Banken bieten sich (bis auf die Deutsche) als Internet- bzw. Direktbanken an.

Die nächst höhere Zinsstufe könntest Du durch Erhöhung der Anlagedauer, sog. Festgeld, erzielen. Für eine 2-jährige Anlage (mit deutscher Einlagensicherung) bietet die ppb direkt 1,75 % p.a. und bei 3-jähriger Anlage 2,0 % p.a.

Es liegt an Dir als Anlegerin, die ineffizienten Anlageangebote auszusortieren. Aber Du mußt noch mehr an preisbeeinflussenden Merkmalen Deines Anlagewunsches kundtun, z. B. gewünschte Anlagedauer, unerwünschte Einlagensicherung, Bankzugang etc.

Wenn Du mehr Risiko willst, dann kannst Du auch noch andere Produkte wählen. Aber eine seniorin78 möchte sicherlich keine Spielchen mit 5 % p.a. Ertrag und 50 % Risiko.

PS: Ich wundere mich ein bißchen über die anderen Antworten, die immer gleich an der Grenze argumentieren. Es gibt eben viele ineffiziente Anlageformen bei gleichem Risiko!

Antwort
von SBerater, 2

das sucht doch jeder. Nur wird es sehr wenige geben, die bei der Suche erfolgreich sind. Und meist denken sie dann, sie haben DIE Anlage gefunden: wenig Risiko, hohe Rendite! Aber oft kommt das böse Erwachen.

Sprich mal mit der BayernLB wg. HGAA oder der IKB oder auch mit den Tagesgeldanlegern in Island.

Antwort
von MoneyManu, 3

Hallo seniorin78,

Fonds sind oftmals eine gute Investitionsmöglichkeit. Zwar gehen die Kurse manchmal recht rapide runter, doch ist dies oftmals nur von kurzer Dauer und steigt meistens um einiges höher;

Ich persönlich lasse mich, immer wenn ich vorhabe eine gewisse Summe zu investieren von meinem persönlichen Berater informieren und erhalte bis jetzt nur gute Tipps, welche mir bereits erste Renditen brachten.

Zum Thema " Tipps und Tricks zur Geld-Optimierung" kann ich diesen Artikel empfehlen: http://www.gothaer.de/privatkunden/kundencenter/magazin/mein-geld/2014-03-geld-t... Ich fand ihn sehr interessant :) Vllt hilft er dir ja weiter.

LG

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community