Frage von Neoneo, 66

Wie kann ich eine Einkommensprüfung veranlassen, denn mein Ex hat schon öfter den Job gewechselt und zahlt zu wenig Kindesunterhalt?

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Familienrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von Gaenseliesel, 53

Hallo,

du kannst dich in Sachen Kindesunterhalt jederzeit an das Jugendamt wenden. Das gerade ist u.a. eine der Aufgaben des Jugendamtes. Der Vorteil ist, dass das Jugendamt kostenlos arbeitet. 

Antwort
von EnnoWarMal, 34

Gut für deine Kinder, dass ich nicht dein Ex bin.

Gut für meine Kinder, dass ich ihr Vater bin. Als es mir finanziell schlecht ging, hatte mit eines meiner Kinder eine gerichtliche Überprüfung angedroht. Meine Ex-Frau jedoch nicht.

Ich habe diesem Kind gesagt, dass er das natürlich durchsetzen kann, aber dann passieren drei Dinge:

  1. es gibt keinen Cent mehr als das Gericht bestimmt hat
  2. wir sehen uns nie wieder
  3. wenn ich in Pflege muss, hole ich mir alles wieder.

Er hat es nicht getan und es passierten deshalb drei Dinge:

  1. Er bekam mehr als er hätte einklagen können, allerdings erst, als es mir finanziell wieder gut ging
  2. wir sind immer noch Vater & Sohn
  3. ich werde Maßnahmen ergreifen, dass meine Kinder durch eine Pflegebedürftigkeit nicht betroffen sind.

Ich hab mich sterilisieren lassen, weil ich es satt habe, dass mich Frauen verklagen, mit denen ich gebumst habe.

Ich wär gern schwul.

Kommentar von Juergen010 ,

Naja, die Frauen verklagen dich hoffentlich nicht, nur weil Du mit ihnen gebumst hast ..;-)

Btw: Kann man guten Sex eigentlich einklagen? Und wer entscheidet dann, was gut und schlecht ist?

Kommentar von Neoneo ,

Das tut mir leid für Dich......

meinem Ex Mann geht es aber nicht schlecht, im Gegenteil er besitzt ein großes Haus, ein Boot , ein 100.000.00 EUR Auto und verdient mehr als 10.000.00 EUR im Monat und zahlt nix für seine eigenen Kinder. Das kann nicht richtig sein!

Kommentar von Gaenseliesel ,

warst du denn schon beim Anwalt ?

erwirke zumindest im Moment falls noch nicht geschehen, im Interesse des Kindes eine Unterhaltsklage. Gerade dann, wenn der wohlhabende Ex kaum zahlt bzw. wenn er meint, nicht m e h r zahlen zu können, ist eine anwaltliche Vertretung unverzichtbar. 

Eine Unterhaltsklage ist auch notwendig, um die 3 jährige Verjährung von Unterhaltsansprüchen nicht zu unterbrechen. Ansonsten sind Unterhaltsansprüche verloren, wenn dem Ex dann plötzlich eine wundersame Geldquelle nachgewiesen werden kann. Besteht bereits ein Unterhaltstitel, verjähren die Ansprüche sogar erst in 30 Jahren.

Finanziell hilfreich ist in diesen Fällen auch ein Antrag auf Prozesskostenhilfe, falls du mittellos sein solltest. 

Google mal nach dem Begriff, falls es eine Option für dich ist. 

Zum Wohle des Kindes, viel Erfolg ! 

Kommentar von EnnoWarMal ,

Da muss dir nichts leidtun.

10.000 Euro im Monat sind ja nun auch nicht die Welt. Man muss sich da schon etwas einschränken.

Aber doch nicht bei den Kindern! Also bitte!

Kommentar von Gaenseliesel ,

" Ich wäre gern schwul " ;-))

Enno !.....schwule Männer sind immer sehr, sehr nett, außerst gute Zuhörer und erweisen sich zumeist als richtig gute Freunde für uns Frauen ! 

Sie sind halt  n u r  etwas anders gestrickt, schade um diese Männerwelt !

 :-(

Kommentar von EnnoWarMal ,

schwule Männer sind

Ich weiß. Ich habe viele Freunde und Bekannte, die schwul sind. Ich bin sogar schon mal mit einem mitgegangen in sein Lieblingslokal. 

Seitdem weiß ich, wie es sich anfühlt, von Männeraugen ausgezogen zu werden :-)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community