Frage von frei321, 22

wie ist das mit dem Verpflegungsmehraufwand bei Privatübernachtungen bei Freiberuflern?

ich hatte in der Vergangenheit bei Privatübernachtungen einen Betrag angesetzt ggü meinem Arbeitgeber, der den gesetzlichen Vorgaben (VMA) entsprach.

Nun bin ich Freiberufler und ab und zu auf Reise. Nun hatte ich eine Privatübernachtung. Die VMA für die Dauer, die ich nicht zuhause war, setze ich an bei meinen Betriebskosten. Die VMA-Sätze sind die die man beim BMF bekommt.

Wie ist das bei einer Privatübernachtung? Kann ich hier auch den gesetzl. Betrag ansetzen bei der Steuer bzgl. der Betriebskosten?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von wfwbinder, 22

Selbständige können nur die nachgewiesenen Übernachtungskosten abziehen.

Der Arbeitnehmer darf im Unterschied eine Pauschale vom Arbeitgeber steuerfrei bekommen.

Antwort
von noMoney, 19

glaubt man der IHK FFM, dann sind diese Pauschalen bei Privatübernachtungen nicht als Betriebskosten absetzbar.

Hier http://www.frankfurt-main.ihk.de/recht/steuerrecht/einkommen_lohn/auslandsreise/ heisst es bei 1.2. Übernachtungskosten u.a.:

'Ansatz einer Pauschale i. H. v. 20 € nur möglich bei Arbeitgebererstattung, nicht bei Werbungskosten- oder Betriebsausgabenabzug'

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten