Frage von AlexanderMaas, 56

Wie hoch sind Nebenkosten noch normal?

Hallo,

ich zahle für meine 38m2 Wohnung die ich alleine bewohne 150€ Nebenkosten im Monat. Es sind also ca 4/m2. Letztes Jahr war ich bei 185€. Enthalten ist alles ausser Aufzug, Strom und Kabel TV.

Laut DMB liesst man immer von 2,20 € / m2.

Ich weis auch nicht, es nervt, dass die NK so hoch sind.

Das Haus ist aus den 1990ern. Heizung mit Gas.

Kann das noch normal sein?

ciao

Alex

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Mietrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Rat2010, 23

Die Kosten sind hoch und wenn alles normal ist zu hoch. "Normal" bedeutet, dass es viele Sachen gibt, die zu deutlich höheren Nebenkosten führen.

- kleine, exklusive Anlage

- merklich Leerstand im Haus.

- fest angestellter Hausmeister in einem dafür zu kleinen Haus

- sehr teure Gemeinde

Aber auch

Wellness, Schwimmbad, Concierge, Gemeinschaftsräume, große, aufwändig gestaltete Außenanlage und vieles mehr.

Dann gibt es Gewohnheiten, die so gar nicht in moderne Häuser passen. Niedrigenergiestandard und drinnen rauchen (dabei natürlich immer offene oder gekippte Fenster, weil es sonst stinkt) führt dazu, dass die Heizung verrückt spielt.

Möglich ist aber auch, dass die Nebenkostenabrechnung falsch ist. Es gibt eine Betriebskostenverordnung (in Google eingeben), mit der du selbst deine Abrechnung prüfen kannst.

Ein Rückgang um 35 € im Monat sprich dafür, dass entweder das Loch gefunden wurde und die Eigentümer/die Hausverwaltung dran ist, das Thema in den Griff zu kriegen. Alternativ aber auch dafür, dass die Nebenkostenabrechnung falsch ist. Eigentümer haben (durch größere Reparaturen) oft wesentlich höhere Schwankungen als Mieter.

Du siehst, diverse Ansätze, die sich auch mal kummulieren können. War was dabei?

Kommentar von AlexanderMaas ,

Also, den Rückgang der Nebenkosten, liegt, denke ich daran, dass die Heizleitungen im Keller nach Neubaustandard gedämmt wurden.

Da haben wir gleich 1000€ weniger Gas, bei deutlich mehr kWh auf den Wärmemegen Zählern.

Kommentar von Rat2010 ,

Wenn gleichzeitig im Keller Fenster auf Dauerlüftung sind oder waren (ist bei ungedämmten Heizleitungen in MFH so üblich), kann das die 35 € oder einen Teil davon erklären. Allerdings nicht, dass du immer noch statt üblicher maximal drei fast vier €/qm zahlst.

War sonst was dabei? Hast du eine Nebenkostenabrechnung?

2,2 oder weniger hat man eher selten. Bis 2,60 (+/- 0,5, abhängig von Ausstattung und Nutzer) ist normal. Bei 4 € muss man überlegen, woran es liegt.

Antwort
von Snooopy155, 46

Du bekommst doch jährlich eine Nebenkostenabrechnung und eine Heizkostenabrechnung. Dort sind die einzelnen Positionen genau aufgelistet und dein Anteil genannt.

Diese einzelnen Posten zu analysieren ist viel aufschlußreicher als dem Forum ein paar Details zu nennen und dann einen statistischen Wert um Vergleich heranzuziehen.

Wenn Du beispielsweise die Zimmertemperatur durch Öffnen und Schließen des Fensters regulierst und Dich gerne 2x täglich lange und heiß duschst, Mülltrennung in Eurem Haus unbekannt ist und auch mehrmals im Jahr Sperrmüll aus dem Keller entfernt werden muß, der von Unbekannten dort immer wieder abgelagert wird, dann mögen diese Kosten durchaus realistisch sein.

Antwort
von barmer, 25

Hallo,

entscheidend ist doch nicht der monatliche Abschlag, sondern was nach der Nebenkostenabrechnung übrig bleibt. Und in der Nebenkostenabrechnung wird ja alles genau dargelegt: Ist alles, was der Vermieter abrechnet, auch im Mietvertrag als Nebenkosten aufgeführt und zulässig ? Und sind die Zahlen nachvollziehbar ?

Aber: Da viele Kosten personen- und nicht qm-abhängig sind, wird man bei kleinen Wohnungen nie mit 2,2 EUR/qm auskommen.

Viel Glück

Barmer

Kommentar von AlexanderMaas ,

Also die extremem Posten sind Heizung und Wasser (warm / kalt). Der Rest ist im Rahmen.

Bei Heizung kann es sein, dass die Heizung schlecht ist, und dass das Haus schlecht gedämmt ist, aber bei Wasser, dass kann ich mir nicht erklären.

Kommentar von Snooopy155 ,

Für die Heizkosten hast du ja schon eine mögliche Ursache genannt und beim WW kann beispielsweise eine falsch dimensionierte Zirkulationsleitung sowie alte Zirkulationspumpen, schlechte Isolation . . .  Ursachen sein, die die Kosten in die Höhe treiben. Auch sollte man wissen, wie der WW-Verbrauch ermittelt wird (Wasseruhr oder Wärmemengenzähler).

Antwort
von billy, 21

„Enthalten ist alles ausser Aufzug, Strom und Kabel TV.“ - Also doch nicht alles! 

"Es sind also ca 4/m2. Letztes Jahr war ich bei 185€“ - 185 € / m2 oder was ??? 

Die Analyse wird ungenau wenn man alles durcheinander bringt. Den Verbrauch von Heizenergie, Wasser, Strom usw. ist wesentlich vom baulichen Zustand beschrieben im Energieausweis, wieviele Personen in der Wohnung leben und wie bewusst jeder einzelne auf den Verbrauch und damit auf die Kosten achtet abhängig. Snoopy155 hat das in seiner Antwort bereits thematisiert. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community