Frage von Casavala,

Wie hoch ist die Einlagensicherung auf einem Gemeinschaftskonto mit 2 Sparern?

In welcher Höhe kann man eine Einlagensicherung auf einem Gemeinschaftskonto erwarten mit 2 Sparern? Verdoppelt sich die Summe von den üblichen 100 000 Euro automatisch?

Antwort
von betroffen,

Die Einlagensicherung gilt nicht pro Konto, sondern pro Institut und Kunde. -Also für jeden von euch 100.000,- für alle Konten bei dieser Bank. Das ist versprochen!

Antwort
von GeorgeAvard,

Pro Sparer gibt es eine gesetzliche Einlagensicherung von 100 000 Euro. Auf einem Gemeinschaftskonto mit 2 Sparern sind also 200 000 Euro gesichert.

Antwort
von gammoncrack,

Aus:

http://www.bafin.de/DE/Verbraucher/HaeufigeFragen/BankenBausparkassen/Einlagensi...

Ja, denn bei Gemeinschaftskonten (sog. und/oder-Konten) hat jeder Kontoinhaber jeweils einen separaten Anspruch auf Entschädigung. Damit verdoppelt sich der Maximalbetrag der gesetzlichen Einlagensicherung beispielsweise bei zwei Kontoinhabern (z.B. einem Ehepaar) und liegt somit bei 200.000 € (§ 4 Abs. 5 Einlagensicherungs- und Anlegerentschädigungsgesetz), wenn bei demselben Kreditinstitut von den Kontoinhabern keine weiteren Einlagen gehalten werden.

*Die Anlegerentschädigung würde in dem genannten Beispiel bei maximal 40.000 € liegen.**

Kommentar von betroffen ,

Das zwischen den *Sternchen** musst du noch erklären!

Kommentar von gammoncrack ,

Ja, sry. Ist mir dann auch und zu spät aufgefallen. Steht so in der Info in dem Passus bei dem Link, macht aber keinen Sinn. Habe ich versehentlich mitkopiert.

Antwort
von Schiko,

Wie schon ersichtlich, ist die gesetzliche Einlagensicherung bei einer Bank 100.000.

pro Person , bei Oderkonto und 200.000 Guthaben 200.000 staatliche Garantie.

Dies hat aber mit den Einlagensicherungsfond nichts zu tun, auch nichts mit dem Staat.

Hier sind Millionen abgesichert, grundsätzlich bis zu 30% des haftenden Eigenkapitals einer jeweiligen Bank.

MfG.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community