Frage von Fabia, 16

Wie gehe ich vor, wenn 2 Selbständige sich die Fahrtkosten eines Taxis teilen (40 €, 7% Mwst.), es aber nur einen Originalbeleg gibt?

Wie gehe ich vor, wenn 2 Selbständige sich die Fahrtkosten eines Taxis teilen (40 €, 7% MwSt.), es aber nur 1 Originalbeleg gibt? (Belege kopieren, jede 50%)?

Antwort
von Fabia, 16

Ich bin eine der beiden Selbständigen. Ja, es gibt nur einen Taxibeleg, wir sind aber gemeinsam mit dem Taxi gefahren. Einen weiteren Termin zum Ausgleich der Zahlung wird es nicht geben. Daher kam ich auf die Idee, die Kosten zu splitten auf 50% für jede und den Taxibeleg zu kopieren. Vermutete aber schon, dass das Finanzamt das nicht anerkennen würde, weil es ja nur einen Originalbeleg gibt.

Wenn ich ihr eine Rechnung für die Taxifahrt stellen würde, dann wären es doch 7% Mwst., wie auf dem Taxibeleg angegeben, oder? Das scheint mir gerade die Lösung zu sein, weil so jede von uns 50% zahlt. Oder funktioniert das womöglich aus einem anderen Grund nicht?

Antwort
von LittleArrow, 15

nur einen Originalbeleg gibt.(Belege kopieren, jede 50%)

Fabia:

Wenn es nur einen Originalbeleg gibt, wieso willst Du dann Belege (also mindestens zwei Belege) kopieren und nicht diesen einen Originalbeleg? Und wie kann man Belege zu jede 50 % kopieren?

Wie gehe ich vor, wenn 2 Selbständige sich die Fahrtkosten eines Taxis teilen

Was hast Du damit zu tun, wenn zwei (andere?) Selbständige .....?

Wenn ich einer der Selbständigen wäre, dann würde ich dem anderen Selbständigen für die Kostenbeteiligung eine Rechnung mit 14 % MwSt schreiben und eine Kopie der Taxirechnung beifügen. Oder hat jemand von den Selbständigen ein MwSt-Problem?

Kommentar von Mikkey ,

14% - MwSt-Problem?

Anscheinend - nach dem Datum Deines Beitrags brauche ich nicht zu sehen, 14% war vor der Zeit dieses Forums.

Wäre ich einer der Selbstständigen, würde ich das Taxi komplett selbst zahlen oder von dem anderen zahlen lassen. Bei nächster Gelegenheit läuft's dann umgekehrt.

Kommentar von LittleArrow ,

Danke für Deinen Hinweis, Mikkey! Wenigstens jemand, der den Beitrag gelesen und den Tippfehler entdeckt hat.

Antwort
von tinycat, 12

Dazu sollten Sie aber schon mitteilen, was Sie damit zu tun haben und in welcher Eigenschaft Sie "vorgehen" wollen.

Antwort
von Maria67, 13

Klar geht das nicht, ist auch richtig so. Kann ja nicht angehen, dass einmal Kosten zweimal abgesetzt werden. Vielleicht ist es möglich, ihr könnt den Betrag auf zwei Belege schreiben lassen.

LG

Antwort
von Maria67, 13

Hallo

Klar geht das nicht. Der Betrag würde ja dann doppelt abgesetzt werden, was ja auch nciht geht. Was ich mich frage oder geht es hier nicht um die Summe sondern um die generelle Frage, wahr der Betrag wirklich sooo hoch, dass er geteilt werden musste???

LG

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten