Frage von Mischa83,

Wie funktioniert das mit dem Urlaub bei Kündigung?

Wenn man jetzt zum Beispiel zum 30.06. kündigt, aber bis dahin schon 26 seiner 30 Urlaubstage verbraten hat, wieviel Urlaub hat man dann noch, wenn man am 01.07. bei einem neuen Arbeitgeber anfängt? Hat man dann wieder 2,5 Tage pro Monat, also nochmal 15?

Antwort
von GoodAnswer,

Wenn du einen neuen Arbeitsvertrag annimmst, dann sind alle Sachen die im alten Vertrag geregelt waren unrelavant. Du kannst deinen Urlaub beim alten Arbeitgeber nutzen und dann wirst du in deinem neuen Vertrag eine neue Regelung für deinen zukünftigen Urlaub bekommen.

Antwort
von ralf22415,

Grundsätzlich sind beide Arbeitsverhältnisse isoliert zu betrachten. Der neue Arbeitgeber betrachtet eigentlich nur seinen Zeitraum und berechnet dir den Urlaub auf dieser Grundlage.

Gruß, Ralf

Kommentar von Snooopy155 ,

Zeige mir diesen dummen Arbeitgeber. Normalerweise wird er sich eine Bescheinigung über den bereits genommenen Urlaub vorlegen lassen.

Auch der alte Arbeitgeber wird versuchen einen hier unbezahlte Arbeitstage abzurechnen.

Antwort
von freelance,

Damit sollte ein "kluger" Arbeitgeber ab dem 1.7. eine Bescheinigung einfordern und entsprechend den Urlaub kürzen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten