Frage von babajaga1982,

Wie Fahrtkosten nach Versetzung bei der Steuererklärung angeben

Während der Schwangerschaft wurde ich an eine andre Dienstelle versetzt.

Bis Ende April 2012 war ich am Standort A tätig. Die einfache Wegstrecke beträgt 70 km. Von Mai 2012 bis Anfang September 2012 (Beginn des Mutterschutzes) war ich am Standort B tätig und musste nur noch 30 km bis zur Arbeit fahren.

Kann ich die Fahrten zum Standort B als Dienstreise absetzen oder ist es nur erlaubt, die einfache Wegstrecke als Werbungskosten abzusetzen? Die Versetzung erfolgte aufgrund der Schwangerschaft.

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo babajaga1982,

Schau mal bitte hier:
Steuern Steuererklärung

Antwort
von MadRampage,

beides waren doch regelmäßige fahrten zur Arbeitsstelle und keine Dienstreisen. Daher kann hier (nur) die Entfernungspauschale für die einfachen Wege angegeben werden:

  • Jan-Apr X Tage 70km einfache Entfernung (mit je 30ct/km)
  • Mai-Sep Y Tage 30km einfache Entfernung (mit je 30ct/km)

Es darf nur die tatsächlich zurückgelegte Wegstrecke als einfache Entfernung angegeben werden, also nur die Tage an denen man vor Ort war um zu arbeiten, keine Urlaubs+Krankheitstage.

PS/Tip: wie man den Weg zurück legt spielt für die Entfernungspauschale keine Rolle, also ob mit Bus+Bahn, taxi, Auto, Motorrad oder eBike: jeder Entfernungskilometer wird mit 30ct berücksichtigt

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community