Frage von lohepudel, 52

Wie erfolgt üblicherweise die Nachweisführung wenn man bei der Entfernungspauschale über die Obergrenze von 4500 € kommt?

Wenn Fahrtkosten im Rahmen der Entfernungspauschale anfallen für die Fahrt zur Arbeit, können 0,30 € (einfache Strecke) in der Steuererklärung geltend gemacht werden. Nun habe ich da etwas von Höchstbetrag 4.500 Euro jährlich gelesen. Dieser gilt in meinem Fall wohl nicht, da die Entfernungen mit dem Privat-PKW zurückgelegt werden.

Müssen dann bestimmte Nachweise erfolgen oberhalb der Grenze und welche? Oder werden diese im Regelfall nicht erforderlich? Ich wechsle zudem häufiger die PKW, da ich ältere Autos fahre und warte die PKW auch selbst.

Antwort
von LittleArrow, 39

Hier findest Du mehr zum Lesen hierzu:

https://www.smartsteuer.de/portal/lexikon/E/Entfernungspauschale.html#D063027700...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community