Frage von Hotbird,

Wie Einnahmen aufzeichnen?

Info: Kleines Unternehmen, habe aber auf die Kleinunternehmerregelung verzichtet.

Problem: Ich habe bis jetzt meine Einkünfte Rechnung für Rechnung geschrieben, für jeden einzelnen Artikel mit Name und Adresse der Kunden. Das ging bei 20 - 30 Verkäufen im Monat gut, aber jetzt wo ich 100+ habe, geht mir das allmählig auf die Nerven.

Was ist das möglichst geringste und erlaubte Mittel um die Einnahmen zu verzeichnen? Einfach in Excel die Artikel mit Preisen aufstellen, und eine Strichliste führen? Macht das Finanzamt bei sowas herum oder wie genau muss ich meine Einnahmen verzeichnen? Reicht es aus wenn ich sage ich habe in eBay im Monat x einen Bruttoumsatz von 1.234€ gemacht?

Danke!

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo Hotbird,

Schau mal bitte hier:
Steuern Unternehmen

Antwort
von muehlengeist,

Der Kassenbon im Supermarkt erfüllt im Regelfall alle Anforderungen einer Rechnung.(genaue Artikelbezeichnung, Menge, Preis pro Stück und gesamt und die Mehrwertsteuer., und ganz wichtig eine Bonnummer und das Datum. Alle Bons tragen im Regelfall auch die Ust-Nr. der Handelskette.

Und genau so mußt du das machen: mit fort laufender Rechnungsnummer. Ein Muster findest du hier : http://www.hs-owl.de/fileadmin/downloads/verwaltung/dez_4/finanzbuchhaltung/must....

Das du dir darüberhinaus eine Excel-Tabelle machen kannst indem du deine Einnahmen (und auch Ausgaben) mit Beleg-Nummer ist logisch und erleichtert die GUV-Rechnung.

Übrigens, alle steuerrechtlichen Belege sind für Unternehmen (auch Kleinst-unternehmen) 10 Jahre lang aufzubewahren.

Antwort
von qtbasket,

Es gibt doch kostenlose shareware für das Thema Finanzbuchhaltung - beim googlen habe ich gleich mehrere gefunden. Bei Chip, PCwelt, PCpraxis, Computerbild etc. im downloadbereich wirst du ebenso fündig.

Kommentar von Snooopy155 ,

Bedenke auch, wenn Du Die Daten nur auf Speichermedien ablegst, entsprechende Sicherungskopien zu machen.

Antwort
von obelix,

du kannst dem Finanzamt Zahlen nennen wie du willst, aber nachweisen musst du können, wie sich diese Einnahmen zusammensetzen. Üblich sind hier Rechnungen. Wie rechnest du ab?

Du wirst sicherlich von eBay einen Nachweis haben. Den ablegen. Oder du hast eine klare Aufstellung über die Konten oder die Paypal-Abrechnungen.

Unproblematisch ist alles, solange das FA keine Belege will. Aber leider kann es sein, dass das FA genau das will. Und dann?

Kommentar von Hotbird ,

Bis jetzt habe ich für jeden einzelnen Verkauf eine seperate vollständige Rechnung gemacht, aber ich dachte jetzt daran das einfach zu kürzen irngendwie. Wenn ich in den Supermarkt einkaufen gehe, bekomme ich auch nur eine Quittung, und keine Rechnung. Die müssten ja auch sonst einen riesigen Stapel an Rechnungen haben, wenn sie für jeden Kunden eine Rechnung im Serverraum erstellen würden und das Zeug ausdrücken müssten.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community