Frage von Alex69, 491

Wie bekommt meine Frau Ihre Steuer zurück wenn Ich 3 und Sie 5 hat bei Minijob

Ich habe Steuerklasse 3 und meine Frau 5 Minijob wie bekommt Sie Ihre Steuer wieder zurück Wir sind seit 4Jahren verheiratet seit 2Jahren muss Ich immer nachzahlen das kann doch nicht sein oder?? was machen Wir da falsch wenn Wir getrennt veranlagen werde Ich auf steuerklasse1 gestuft Single und musste letzte Jahr über 700€ nachzahlen irgendwas läuft da falsch kann Mir jemand helfen ?? vielen Dank im voraus.

Antwort vom Steuerberater online erhalten
Anzeige

Schnelle und günstige Hilfe für Ihre Steuerfrage. Kompetent, von geprüften Steuerberatern.

Experten fragen

Antwort
von Kevin1905, 479
wie bekommt Sie Ihre Steuer wieder zurück

Es gibt nicht ihre Steuer. Ihr seid gemeinsam veranlagt es ist also eure Steuer.

seit 2Jahren muss Ich immer nachzahlen das kann doch nicht sein oder??

Bei der Komination III/V kann das in der Tat sein. Dir wird zu wenig Lohnsteuer abgezogen um die Einkommensteuerlast von euch beiden zu decken. Der Mahrabzug in der Klasse V bei deiner Frau kann dies nicht kompensieren.

was machen Wir da falsch
  1. Sollte man Minijobs pauschal versteuern lassen und nicht nach Steuerklasse, das bringt nur Ärger.
  2. Vielleicht mal die Klassen wechseln auf IV/IV mit Faktorverfahren. Ihr verliert zwar Liquidität aber es sollte die Nachzahlung eindämmen.
Antwort
von Gaenseliesel, 424

hallo Alex69, jongliere mal mit diesem Rechner etwas.

http://www.cecu.de/steuerklassenrechner.html

Es wird zwar immer empfohlen die Steuerklassenkombination 3 / 5 bei stark abweichenden Gehältern zu nehmen aber wenn keine hohen Abzugsmöglichkeiten anfallen, wie z.B. Werbungskosten, dann können Nachzahlungen im Einkommensteuerbescheid schon unangenehm überraschen !

Wer das nicht möchte, sollte sich für die 4 / 4 entscheiden, ihr zahlt dann aber monatlich mehr Steuern. Im Gegenzug fällt diese große Nachzahlung weg ! K.

Antwort
von Frei123, 377

wenn deine Frau einen Minijob hat, dann ist die Steuerklasse egal. Steuer bekommt sie auch keine zurück, denn ein Minijob ist pauschal besteuert und spielt bei der Steuererklärung keine Rolle.

Veranlagt euch gemeinsam! Warum du nachzahlst, kann man nur sagen, wenn man die Zahlen kennt.

Wenn du lieber was rausbekommen willst, dann nimm die 4 oder 5. Dann ist zwar die Freude einmalig gross, weil Erstattung, aber während des Jahres bleibt weniger, da höher Steuervorauszahlung in Form der Lohnsteuer.

Kommentar von Alex69 ,

Danke für schnelle Antw aber was Ich nicht versteh vor 3Jahren hat Sie 400-500€ rausbekommen und seit 2Jahren nicht mehr mal gespannt wie das nächstes Jahr wird da Ich seit März in einer Finnischen Firma angemeldet bin und keine Steuerabzüge habe.

Kommentar von FREDL2 ,

@Alex69

da Ich seit März in einer Finnischen Firma angemeldet bin und keine Steuerabzüge habe

Wie geht das denn?

Und: Deine Frau hat keinen Minijob, wenn sie ihre Steuermerkmale (Kl. 5) angegeben hat,bzw.angeben musste. Das ist dann eine ganz normale steuer- und versicherungspflichtige Teilzeitbeschäftigung.

Kommentar von Kevin1905 ,
versicherungspflichtige Teilzeitbeschäftigung.

Ist es damit nicht. Die Tätigkeit ist nach wie vor geringfügig aus Sicht der Sozialversicherung.

Antwort
von Rentenfrau, 380

Hallo Alex, Deine Frau könnte den Minijob doch vom Arbeitgeber pauschal mit 2 % Lohnsteuer versteuern lassen, meist übernimmt der Chef auch großzügig die 2 %. Bei Lohnsteuerklasse V fällt natürlich im Nebenjob schon Steuer an, je nachdem wie viel Du verdienst oder wenn Ihr andere Einnahmen habt, kann es schon zu Steuernachzahlungen kommen, 700 Euro sind aber viel, da würde ich eine Steuererklärung mal vom Steuerberater fertigen lassen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten