Frage von mauba, 24

Die Bank verlangte bei Ablösung des Kredites eine Vorfälligkeitsentschädigung, kann ich diese zurückverlangen?

Widerrufsbelehrung bei Prolongation in 2006 falsch. Bank verlangte bei Ablösung des Kredites eine Vorfälligkeitsentschädigung. Kann diese zurückverlangt werden?

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo mauba,

Schau mal bitte hier:
Widerrufsrecht Prolongation

Antwort
von andreas2310, 19

Das Wichtigste in Kürze

Wenn Sie Ihren Kredit außerplanmäßig kündigen und zurückzahlen, steht Ihrer Bank in den meisten Fällen eine sogenannte Vorfälligkeitsentschädigung zu.

Wie hoch diese „Strafe“ für Sie ausfällt, ist auch abhängig davon, um welche Art von Kredit es sich handelt.

Bei Ratenkrediten ist die Entschädigung seit 11. Juni 2010 auf maximal ein Prozent der Restschuld des Kredits beschränkt.

Vorfälligkeitsentschädigungen für Baufinanzierungen können unter Umständen mehrere tausend Euro betragen. Grund: hohe Kreditsummen und fehlende gesetzliche Deckelung.

Nach zehn Jahren Zinsbindung können Sie Baufinanzierungen immer ohne Strafzahlung kündigen.

Egal, ob es die Finanzierung fürs Eigenheim ist, der Autokredit oder das Darlehen für die neue Küche: Manchmal möchte man früher aus dem Kredit raus, als vereinbart wurde. Wenn man den Vertrag nicht mehr widerrufen kann, dann darf Ihre Bank, aufgrund der außerplanmäßigen Kündigung und Rückzahlung, neben der Restschuld noch weiteres Geld von Ihnen verlangen.

In diesem Ratgeber erklären wir Ihnen, wann Sie mit einer Vorfälligkeitsentschädigung rechnen müssen und wie hoch dieses Entgelt bei den verschiedenen Krediten ausfällt.

Weiter heißt es im klartext

Vorfälligkeitsentschädigung bei Ratenkrediten

Bei Ratenkrediten ist kein Grundpfandrecht vereinbart. Der Darlehensgeber erhält also keine Absicherung dafür, dass er Ihnen Geld gibt. Autokredite werden übrigens wie Ratenkredite behandelt, obwohl der Kunde bei der Bank einen Teil der Fahrzeugpapiere hinterlegen muss.

Durch die Umsetzung der Verbraucherkreditrichtlinie im Jahr 2010 wurde die Möglichkeit, einen Ratenkredit vorzeitig zu kündigen und die dafür anfallende Entschädigung im Sinne des Kreditnehmers geregelt. Bezüglich der Vorfälligkeitsentscheidung muss man darum unterscheiden, wann der Kreditvertrag unterzeichnet wurde:

Ratenkredite bis einschließlich 10. Juni 2010 - Bei Darlehen, die bis zu diesem Datum abgeschlossen wurden, gelten die neuen verbraucherfreundlichen Regelungen nicht. Die Höhe der Vorfälligkeitsentschädigung ist bei diesen Verträgen nicht gesetzlich beschränkt. Entscheidend ist allein, was vertraglich vereinbart wurde. Möglicherweise steht dort aber auch, dass Sie ohne Zahlung einer Entschädigung vorzeitig aus Ihrem Vertrag kommen.

...Ich hoffe Ihnen damit geholfen zu haben und wünsche alles Gute !

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten