Frage von Llissa12345, 52

Wichtige Frage! Helft mir bitte, hoffe auch schnelle Antwort..

Ich hab mein Gold in einem pfandhaus gegen Geld gelassen. Zu meine Frage: Ich möchte mein Vertrag bei denen verlängern nur ist meine letzte Frist an einem Sonntag, kann ich auch am nächsten werktag zahlen das hieße dann direkt am Montag, ohne dass die mein Gold versteigern ? Ich bedanke mich schon mal im Voraus.

Antwort
von Llissa12345, 52

Zu was sagst du denn nein? Dazu, dass ich es nicht zahlen kann oder, dass die mein Gold nicht versteigern lassen können. Ich hab vergessen zu erwähnen, dass die am Wochenende nicht arbeiten.

Kommentar von wfwbinder ,

Wenn Du zu einer Antwort eine Nachfrage hast, dann klicke (wie ich hier) auf "Antwort kommentieren" sonst erreicht Deine Nachfrage den Antworter nur durch Zufall.

Antwort
von billy, 44

Natürlich kann man auch am darauf folgenden Wochentag (wenn die Frist an einem Sonn- oder Feiertag endet) den Vertrag verlängern. Es ist ziemlich unwahrscheinlich das das Gold am Montag schon versteigert werden könnte.

Kommentar von Llissa12345 ,

Danke für deine Antwort :)

Antwort
von wfwbinder, 48

Nach meinem Kenntnisstand machen die nicht immer am Tag, der auf den Ablauf des Scheins folgt eine Versteigerung, sondern wohl immer nur einmal im Monat.

Wenn Du am Montag hingehst hast Du m. E. die volle breite, auslösen, verlängern, oder auch an die verkaufen.

Antwort
von mig112, 40

Ich verstehe nicht, was dich hindert, am FREITAG vorher dort anzutanzen...!?

Kommentar von Llissa12345 ,

Ich habe gedacht, dass die auch am Samstag auf haben.

Kommentar von mig112 ,

Also um ganz korrekt zu sein geht es gar nicht um EINEN Sonntag, sondern es geht um MORGEN!?

Nun, dann ist ja eh schon zu spät und du wirst Montag hingehen und zahlen. Ich kann es mir schwerlich anders vorstellen, als das es möglich wäre:

Wann kann ein Pfand versteigert oder verkauft werden? Wenn ein Pfand nicht innerhalb der Frist ausgelöst und der Pfandleihvertrag nicht rechtzeitig verlängert wird, wird das Pfand zur öffentlichen Versteigerung gebracht. Das Pfandgut gelangt somit zur Verwertung. Sie darf allerdings frühestens einen Monat nach Fälligkeit erfolgen. Genauer gesagt bezieht sich dies auf Kalendertage plus ein zusätzlichen Tag. Beispiel: Mo, 17.05 bis Do, 17.06 + 1 Tag. Das bedeutet, das Pfand darf erst am Fr, 18.06. zur Versteigerung gebracht werden. Es gibt jedoch eine Ausnahme: Sollte dieser zusätzliche Tag auf einen Sonntag oder Feiertag fallen, so muss ein weiterer Tag angehängt werden – das Pfandgut darf also erst am darauffolgenden Werktag versteigert werden.

Kommentar von Llissa12345 ,

Ich bin mir leider nicht zu 100% sicher, aber ich denke mir hat man dasselbe gesagt, sollte der Verfalltag an einem Sonntag oder Feiertag fällt muss am nächsten werktag gezahlt werden. Die Unsicherheit spielt da leider mit. Danke für deine Antwort :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten