Frage von Fuwew1, 1.336

Die Western Union erstattet mir das Geld nicht zurück, was kann ich tun?

Guten Tag liebe Community, Ich weiss man sollte i.d.R. nicht über Western Union Geld überweisen, jedoch war dies sehr dringend. Ich habe gestern einen Betrag von über 100 Euro online an einen guten Verwandten geschickt. Heute morgen habe ich dann eine Email von Western Union bekommen, dass der Geldtransfer "vorübergehend gestoppt wurde" und ich mich mit dem Service in Verbindung setzen solle. Als ich da anrief konnte man mir überhaupt nicht weiterhelfen. Man sagte ich solle eine Email an wugsi@westernunion.com schreiben mit dem Ausweis des Empfängers. Der Empfänger besitzt jedoch keinen amtlichen Ausweis (fragt bitte nicht weshalb) und deshalb wollte ich die Transaktion stornieren. Die inkompetenten Mitarbeiter mit mangelnden Deutschkenntnissen jedoch, verwiesen mich erneut auf die Email und wollten nun alle Daten von mir, heisst Geburtsdatum, Adresse, Empfänger, MTCN, Unterschrift, Zweck der Transaktion usw. Dann fragte ich wieso, da sie bereits sämtliche Daten durch die Online Registrierung haben. Daraufhin hatten sie keine Antwort. Ich wollte das Geld dann zurückerstatten und über andere Wege verschicken, jedoch will man mir mein Geld nicht zurückgeben. Das Geld sei nun bei ihrer Sicherheitsabteilung und ohne Email mit den Daten kann man das Geld weder weiterleiten noch zurücküberweisen. Was soll ich jetzt machen? Normalerweise sollte das Geld doch zurücküberwiesen werden, wenn der Empfänger das Geld nicht abholt bzw. in dem Fall nicht abholen kann. Der Kundenservice kam mir auch sehr unseriös vor und ich müsse die Email auf Englisch schreiben. Bekomm ich mein Geld jetzt nicht wieder? Danke für eure Hilfe im Voraus

Antwort
von LittleArrow, 1.264

Hat Dein guter Verwandter denn nicht den Betrag erhalten? Schon mal nachgehört?

Heute morgen habe ich dann eine Email von Western Union bekommen, dass der Geldtransfer "vorübergehend gestoppt wurde" und ich mich mit dem Service in Verbindung setzen solle.

Und wenn diese E-Mail nun nicht von Western Union gekommen ist, sondern von jemanden, der die Ausweisdaten abphishen ("klauen") will?

Ich bekomme auch häufiger derartige E-Mails, z. B. von Paypal und XY-Bank. Schon wenn ich den Cursor auf den Link bewege, ohne den anzuklicken, merke ich, dass ich auf einen dubiosen Link weitergeleitet werden soll. Manche gar mit dem Domain-Ende .....ru

Kommentar von Fuwew1 ,

Danke erstmal für die schnelle Antwort. Ich habe mit ihm heute morgen dann telefoniert bzw er hat mich angerufen , dass er das Geld nicht abholen konnte. Man sagte ihm man habe dort keine Transaktion vorliegen. Wahrscheinlich weil dieeTransaktion von dieser "Sicherheitsabteilung" gestoppt wurde.

Ich möchte auch nicht meine Daten an die Email schicken, sondern jetzt nur noch mein Geld zurückhaben, obwohl ich mir sicher bin, dass die Email von Western Union ist, weil auch bei dem Status auf der offiziellen Western Union Homepage stand, dass mein Geldtransfer vorübergehend gestoppt wurde und ich mich an den Kundenservice wenden soll.

Kommentar von Fuwew1 ,

Mir gehts halt nur noch darum, weshalb sie mir das Geld dann nicht wieder zurückschicken. Gibt es da eine Möglickeit, weil Western Union kann das Geld doch nicht einfach für sich behalten oder doch? Wie sieht das rechtlich aus?

Antwort
von gandalf94305, 1.125

Du hast Dich bei der Sendung des Betrags mit Ausweis identifiziert.

Du hast die Transaktionsnummer vorliegen.

Es gibt bei Western Union keine Stornierung, sondern Du kannst bei einer Western Union Stelle mit Deinem Ausweis, dem Transaktionsbeleg und der darauf befindlichen Transaktionsnummer das Geld selbst abholen. Die Gebühr ist dahin.

Western Union hat eine Betrugsabteilung, die bei Geldwäscheverdacht oder bei der Online-Registrierung für multiple Überweisungen schon ab und zu mal nachhakt. In jedem Fall solltest Du jedoch nur das auf dem Website von Western Union angegebene Call Center zurückrufen und nicht irgendwelche sonstigen Anrufe für echt halten. Auch solltest Du niemals E-Mails für echt halten, wenn sie nicht über die Western Union Hotline verifiziert werden können.

Du kannst die Transaktion durch Anruf bei Western Union verifizieren, d.h. feststellen, ob sie abgeholt wurde und von wem und wo. Nach diesem Trallala mit Anrufen und E-Mails würde mich nicht wundern, wenn das Geld irgendwo in Russland abgeholt wurde :-)

Kommentar von Fuwew1 ,

Wie schon gesagt mir gehts halt nur noch darum, dass ich das Geld wieder bekomme. Kann ich das Geld einfach bei einer Western Union Stelle mit meinem Ausweis, dem Transaktionsbeleg und Transaktionsnummer selbst abholen, obwohl ich es online überwiesen habe? Das Geld wurde ja noch nicht abgeholt.

Kommentar von Fuwew1 ,

Ich bin halt nur verunsichert weil mir die Mitarbeiter (JA es war die Nummer von dem auf der Website von Western Union angegebenem Call Center) was anderes sagen. Und wieso hat man bei mir einen Verdacht auf Betrug, ich meine das ist meine Erste Überweisung über WU :OO

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten