Frage von Wikki, 12

Werden die Sparzinsen wegen EZB-Leitzinssenkung weiter gesenkt werden?

Wird sich die EZB-Leitzinssenkung auch wieder auf die Sparer durchschlagen? Ist zu erwarten, dass die Zinsen in Kürze weiter gesenkt werden?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von freelance, 11

nimmt man die Differenz der Senkung, reden wir von 0,1 %. Gravierend? Eher nicht! Durchschlagen wird es dennoch.

Ob zu erwarten ist, dass sie weiter gesenkt werden? Wer soll das wissen? Und wohin sollen sie noch gesenkt werden bei den aktuellen Niveau?

Antwort
von wfwbinder, 7

Das die Banken überhaupt noch Sparzinsen zahlen liegt ja nicht daran, dass sie Geld von den Anlegern wollen (sie bekommen es bei der EZB billiger), sondern nur um den Kunden, wenn sie erstmal am Tisch sitzen, auch was anderes verkaufen zu können.

Das wird sich auf einige Zeit auch nicht ändern.

Antwort
von heinzelmann33, 6

Die comdirect Bank beispielsweise hat gestern direkt reagiert und die Zinsen für Sparer auch um 0,1 % gesenkt

Antwort
von LittleArrow, 4
Werden die Sparzinsen wegen EZB-Leitzinssenkung weiter gesenkt werden?

Es könnte sein, dass der Spareckzins bei einigen Banken weiter gesenkt wird. Auch der Tagesgeldzinssatz könnte bei der einen oder anderen Bank gesenkt werden. Aber Banken, die kurzfristige Refinanzierungsmittel brauchen, werden sich eine Zinssatzsenkung bei den kurzfristigen Kundeneinlagen bei dieser geringen Senkung des EZB-Leitzinssatzes gut überlegen.

Wird sich die EZB-Leitzinssenkung auch wieder auf die Sparer durchschlagen?

Nein, kein Sparer wird dadurch geschlagen; noch wird er vom Sparen absehen und stattdessen das Ersparte konsumieren. Man könnte eher erwarten, dass der Sparer weitere Sparanstrengungen unternimmt, um sein Sparziel zu erreichen, also den Konsum weiter einschränkt. Ein weiter gesenkter Sparzinssatz ist für ihn nicht dramatisch. Vielleicht weicht der Kunde auch auf höher verzinsliche Tages- und Festgeldkonten aus.

Kommentar von betroffen ,

Was du im 2. Absatz schreibst, das sehe ich anders:

Siehe:

http://www.handelsblatt.com/finanzen/vorsorge-versicherung/altersvorsorge-sparen...

Kommentar von Rat2010 ,

... noch wird er vom Sparen absehen und stattdessen das Ersparte konsumieren.

Das sehe ich wie "betroffen" anders und wenn die Leute auch jetzt noch nicht dazu übergehen, das Geld vernünftig anzulegen oder auszugeben, wird halt - wie jetzt schon für die Banken - eine "Aufbewahrungsgebühr" eingeführt, die wenn sie dann immer noch nicht konsumierten halt erhöht wird.

Seit gestern Mittag sind acht Anfragen von Leuten gekommen, die den Rest ihres Tages- und Festgeldes jetzt endlich vernünftig anlegen wollen. So viele sind es sonst in der Woche. Die EZB wirkt! ... und kriegt die Sparer da hin, wo sie sie hin haben will.

Antwort
von Primus, 3

freelance nimmt mir das Wort aus dem Mund!!

Wie weit können die Zinsen noch fallen? Bald ist es tatsächlich so weit, dass wir für angelegtes Geld eine Strafe zahlen müssen.

Antwort
von gandalf94305, 3

Welche Sparzinsen? Wer legt überhaupt noch Wert auf irgendwelche Sparzinsen, die ohnehin bei Null herumdümpeln? Sparzinsen und Tagesgeldzinsen sind unwichtig. Sie beschreiben die Nichtvermehrung toten Kapitals.

Wesentlicher ist die Frage, welche Auswirkung das auf die Wirtschaft haben wird. Hier sollten die Banken ja animiert werden, mehr Kapital auszugeben, anstatt dieses bei der ECB zu bunkern. Man wird sehen, ob etwas davon in der Realwirtschaft (außerhalb der Finanzsysteme) ankommt.

Antwort
von qtbasket, 2

Irgendwo und irgendwie wird es für Spareinlagen und Tagesgeld noch Zinsen geben. Das hat eigentlich nur einen Grund: Man will die Kunden behalten und ihnen vielleicht andere Finanzprodukte verkaufen. Die Sparkassen sind deshalb auch auf die EZB ziemlich sauer.

Das Problem liegt darin, dass auf absehbare Zeit kein Paradigmenwechsel der EZB zu erwarten ist, denn die EZB interessiert sich nicht für den deutschen Sparer und ihr ist die Bekämpfung der deflationären Tendenzen in den südlichen Euroländern viel wichtiger.

Also, beim Tagesgeld und beim Festgeld haben sicherlich einige Geldinstitute vor die Zinsen zu senken..

Es wird Zeit, sich wirklich mit dem Aktienmarkt zu beschäftigen...

Antwort
von Rat2010, 3

Noch zahlen Banken bis zu1,4 % Zins. Da ist noch jedeMenge Luft nach unten.

Ja, die Zinsen werden sinken. Die Leitzinssenkung ist weniger das Thema, als dass die Banken mit Geld vollgestopft werden,was das erklärte Ziel der EZB ist.

Überlege mal, dass die Enteignung deutscher Geldsparer im Vergleich zu Bürgerkrieg in den südeuropäischen Staaten ein lächerlicher Opfer ist. Im Gegensatz zu den Südeuropäern können sie reagieren!!!

Die innere Sicherheit war schon 2008, als das ganze anfing, das eigentliche Thema.

Kommentar von betroffen ,

@ RAT2010

"Noch zahlen Banken bis zu1,4 % Zins."

Ohne Einschränkungen wie: Neukunden, regionaler Anbieter, zeitliche Begrenzung... gibt es zur Zeit bei deutschen Instituten nur noch 1,05%.

Kommentar von Rat2010 ,

Das ist so nicht richtig.

http://www.vergleich.de/online/tagesgeld-vergleich/

Nur das erste Angebot ist beschränkt.

Das mit 1,05 % ist ja wohl mehr ein Schummelangebot. Oder sind zwei Visakartenkonten enthalten?

Antwort
von Niklaus, 2

Es wird bald soweit sein ,dass du Zinsen zahlen musst für dein angelegtes Geld . :-))

Antwort
von Privatier59, 2
Ist zu erwarten, dass die Zinsen in Kürze weiter gesenkt werden?

Erscheint mir als eine rhetorische Frage: Wo sollen die Banken denn die Zinsen für die Einnahmen hernehmen beim derzeitigen Zinsniveau? Und vor allem: Wieso sollten die Banken eigentlich überhaupt noch Zins für Einlagen zahlen wenn die EZB das Geld fast zum Nulltarif vergibt? Das wird hier zunehmend so sein wie in der Schweiz heute schon üblich: Wenn man sich die Zinssätze für Kassenobligationen (=Sparbriefe) anschaut, findet man im Bereich von ein bis zwei Jahren Laufzeit einen Zins von 0% (Null Prozent) ausgewiesen. Fairerweise lehnen die meisten Banken dann aber einen Abschluß ohnehin ab. Kann passieren, dass der 0%-Sparbrief demnächst auch bei uns auf den Markt kommt. Nahe genug dran sind wir.

Antwort
von althaus, 1

Ob Du jetzt statt 0,25% nur noch 0,15% für das Tagesgeld bekommst ist doch irgendwo irrelevant. Die Zinsen sind doch schon tief, so daß es kaum noch Zinsen gibt.

Antwort
von betroffen, 1

Sicher ist das zu erwarten!

Allerdings gab es im Vorfeld schon eine starke Tendenz zur Senkung von Sparzins -Konditionen.

Das Verbraucherportal "bia__o" hat in den vergangenen zwei Wochen 21 Zinssenkungen vermeldet. Zum Vergleich: in den zwei vorangegangenen Wochen waren es 4.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten