Frage von Ostseefan, 31

Werde ich als gewerblicher Grundstückshändler eingestuft?

Ich habe in 2014 und 2015 3 Grundstücke verkauft, die sich seit mehr als 10 Jahren in meinem Eigentum befanden. Aus fam. Gründen werde ich gezwungen sein, in 2016 ein Haus zu verkaufen, welches seit 1995 vermietet ist.

Kann mich das FA als gewerblichen Händler einstufen?

Auf Ihre Antworten freue ich mich und bendanke mich.

Antwort
von wfwbinder, 31

Kaum, denn das ist Vermögensverwaltung, sprich Du musst verkaufen, weil Du irgendwelche Kosten hast, oder Erben auszahlen musst, oder was "familiäre Gründe" sonst sein können.

Leider hast Du nicht geschrieben, was Du mit den Erlösen aus den 3 Grundstücken gemacht hast.

Wenn Du mit dem Geld jeweils andere Grundstücke erworben hast, könnte meine Stellungnahme anders ausfallen. Aber bei über 10 Jahres Zeiträumen ist man im Allgemeinen aus dem Gewerbe raus.

Kommentar von EnnoWarMal ,

Das ist auch meine Einschätzung. Bei den drei Grundstücken und auch beim vierten handelt es sich nicht um Zählobjekte.

Es sei denn, im Gesamtsachverhalt stecken noch Dinge, die hier verschwiegen wurden und die relevant sind.

Antwort
von patrasto, 16

Wenn Handel - ja, bei reinem Verkauf von Eigentum - nein. Es gilt die Drei-Objektgrenze! MfG

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten