Frage von Catwomen,

Wer zahlt eigentlich den Pflichtverteidiger?

Wenn jemand sich keinen Anwalt leisten kann, dann wird ihm oder ihr der Pflichtverteidiger zugeteilt. Wer zahlt diesen Pflichtverteidiger? Ich als Steuerzahler?

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Rechtsfrage. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von Privatier59,

Ich bin auch Steuerzahler und bei mir hat noch kein Pflichtverteidiger wegen Geld angeklingelt und das wird bei Dir nicht anders sein Die Kosten des Pflichtverteidigers trägt die Staatskasse. Werden allerdings die Verfahrenskosten dem Angeklagten auferlegt, dann muß er die Kosten letztendlich zahlen, sofern er das kann. Und wenn Dich jetzt auch noch interessieren sollte, wann ein Pflichtverteidiger denn so bestellt wird, dann schau Dir das an:

http://de.wikipedia.org/wiki/Pflichtverteidiger

Kommentar von Niklaus ,

wer finanziert eigentlich die Staatskasse ???

Kommentar von Privatier59 ,

Beim Blick auf meinen EK-Steuerbescheid glaube ich manchmal, dass ich das alleine mache!!!

Kommentar von sicherfrei ,

das müssten dann ja Milliarden sein.Nicht schlecht.

Kommentar von Privatier59 ,

...es kommt mir zumindest so vor.

Antwort
von Niklaus,

Letztendlich immer der Steuerzahler.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community