Frage von SillyEvans,

Wer kennt neue Elternzeitregelung nach dem Bundesarbeitsgericht?

Bei der Elternzeit ist bisher bei der Geburt eines zweiten Kindes und Beginn der dafür neuen Elternzeit der Rest verfallen. Jetzt gibt es aber angeblich eine neue Rechtssprechung des Bundesarbeitsgerichts. Wie sieht diese aus und wer weiß dazu mehr?

Antwort von frederic,

Bei kurzer Geburtenfolge stehen den Eltern für jedes Kind "Drei Jahre Elternzeit" bis zur Vollendung des dritten Lebensjahres zu. Eine vorzeitige Beendigung der laufenden Elternzeit von Müttern wegen "neu einsetzender Mutterschutzfristen" für ein weiteres Kind ist 'nicht möglich'(steht geschrieben!) Wer Elternzeit beanspruchen will,muss sie spätestens sieben Wochen vor Beginn schriftlich vom Arbeitgeber verlangen und gleichzeitig erklären, für welche Zeiten (in 2 Jahren). (Ausnahmen(!) bestätigen die Regel:deshalb,informieren bei Krankenkasse und Co. oder sonstwo.; Gruß;frederic; PS: Siehe auch: § 6 Mutterschutzgesetz!

Antwort von frederic,

Du kennst die Antwort?

Fragen Sie die Community