Frage von florena,

Wer kann mir eine Zinsstrukturkurve erklaeren?

Es geht um die Frage wie eine Zinsstrukuturkurve im Rahmen eines Audits einer Bank zu erstellen ist und zwar fuer Zinsswaps. Kann mir da jemand weiterhilfen?

Antwort vom Steuerberater online erhalten
Anzeige

Schnelle und günstige Hilfe für Ihre Steuerfrage. Kompetent, von geprüften Steuerberatern.

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von gandalf94305,

Bei dem Audit geht es wahrscheinlich um eine Risikobewertung von Zinsswaps. Daher ist die von der Bank zugrundegelegte Zinsstrukturkurve wichtig, um das von der Bank zugrundegelegte Risiko zu bewerten und ggf. mit einer marktüblichen Zinsstruktur zu vergleichen.

Bei Zinsswaps wird ein Risiko gegen ein anderes getauscht, d.h. beispielsweise ein variabler Zins über eine gewisse Laufzeit gegen einen festen Zinssatz. Das Risiko - und damit auch die zu zahlenden Prämien bzw. Spreads - bestimmt sich anhand der Zinsstrukturkurve, die ja bestimmte Zinsentwicklungen für die Zukunft annimmt. Zur Prognose der Zinsstruktur kann man unterschiedliche Daten verwenden: bestimmte Anleihen, erhobene Prognosen von Marktteilnehmern, Bund-Futures oder z.B. reale Forwardsätze.

Schau auch mal hier nach dem Vortrag "Forwardkurven für Dummies" aus dem Mai 2010: http://forum-kapitalmarkt.de/

Antwort
von SBerater,

http://de.wikipedia.org/wiki/Zinsstruktur

Kommentar von gandalf94305 ,

Hehehe... das war ja eine einfache Antwort :-)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten