Frage von althaus, 15

Wer von Euch investiert auch noch in Einzelaktien und welche Strategie verfolgt Ihr?

Frage steht oben.

Antwort
von microgeo, 10

Ich setze zu 2/3 auf Einzelaktien. Schwerpunkt ist die langfristige Anlage in dividendenstarke Weltkonzerne wie Nestle, Munich Re etc.

Sobald sich Gelegenheiten ergeben, wird aufgestockt. Derzeit beobachte ich z.B. Danaher und Blackrock. Diesen beiden traue ich ebenfalls noch viel zu.

Aktienfonds und ETFs spare ich als Sparpläne an.

Antwort
von gandalf94305, 8

Ist mir zu viel Arbeit.

Kommentar von althaus ,

Kannst Du mir vein Dax EFT nennen, den Du stattdessen kaufst, wenn es mal wieder richtig runter geht? ISIN oder WKN? Was meinst Du zum DBX1DA?

Kommentar von gandalf94305 ,

Für Deutschland habe ich seit recht langer Zeit den iShares MDAX und Lupus alpha Smaller German Champions. Beigemischt ist ein ACATIS Aktien Deutschland ELM. Durch Rebalancing verstärken sich Aufwärtsbewegungen. In manchen Situationen (wenn ich mal ausnahmesweise Zeit habe), setzte ich mit Hebelprodukten auf Volatilität oder gezielt auf eine bestimmte Marktrichtung. Auf dem Weg von ca. 12.000 bis ca. 10.800 hatte ich eine Put-Position. Anfang August habe ich wieder eine Put-Position bei 11.500 aufgebaut, die diese Woche wohl noch glatt gestellt wird. Das hilft nochmals über ein paar Prozente Verlust hinweg.

Wenn es nun 20% in die Tiefe gehen sollte, werde ich die genannten Fonds halten und den MDAX-ETF ggf. reduzieren oder auflösen, um dann später wieder nachzukaufen. Die Fonds werden in der Tiefe ggf. auch aufgestockt.

Da "Aktien Deutschland" aber nur eins von 20 Segmenten in meinem Portfolio ist, die ich separat bewerte und entwickle, muß ein Downturn des deutschen Anteils ja nicht unbedingt einen massiven Verlust im restlichen Portfolio bedeuten. Andere Segmente kompensieren gerne und dort stehen dann ggf. auch Gewinnmitnahmen an. Ich bin da eher langfristig orientiert und verkrafte kurzfristige Volatilitäten :-)

Kommentar von microgeo ,

Das mit der Arbeit ist Ansichtssache. Manchmal ist es auch geschickt, hochwertige Aktien mit wichtiger Marktstellung zu kaufen und einfach ewig liegen zu lassen. Sieh dir z.B. den Langfristchart von Nestle oder Danaher an. Solange eine gute Mischung vorhanden ist, sehe ich da nicht mehr Handlungsbedarf als mit vielen Fonds und ETFs auch. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten