Frage von Familyzuwachs, 12

Wer hat es auch ohne Eigenkapital zur eigenen Immobilie geschafft?

Wir haben Freunde, die unbedingt Eigenheim haben wollen u. nun an eine Firma verwiesen wurden, die sowas wahr machen können,so schreiben sie auf der Homepage- wir sind skeptisch. Aber vielleicht haben sie recht, und es geht doch-wie sind Eure Erfahrungen damit, habt ihr auch ohne Eigenkapital Eigenheim finanziert und wie habt ihr es geschafft? Würdet ihr das wieder machen?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Snooopy155, 8

In meinem Bekanntenkreis haben sich in solchen Fällen immer mehrere bauwillige Familien zusammengeschlossen und sich gegenseitig die Häuser in Eigenleistung erstellt. Aber da war dann immer schon der Baugrund vorhanden. Es setzt auch voraus, dass sich die Truppe dann aus Personen zusammensetzt, die verschiedene Gewerke beherrschen, so dass man nur für die Abnahmeprüfungen sich nur noch die Fachleistung erkaufen muss.

Alternativ gibt es Anbieter, die einem vorrechnen, dass die bisherigen Vollkosten für Miete ausreichend sind eine Finanzierung für ein Eigenheim abzudecken. Dabei ist aber zu beachten, dass man mit solchen Modellen nur eine einfache Bauweise mit wenig Sonderwünschen abdecken kann und dass man in der Bauphase sowohl die finanzielle Belastung durch das Bauvorhaben als auch noch die bisherige Miete zu zahlen hat. Und man sollte zusätzlich auch die gesamten Baunebenkosten noch stemmen können. Durch Eigenleistung bei den Innenarbeiten kann zusätzlich Geld eingespart werden - aber man muß dann immer im Zeitplan die anstehenden Arbeiten ausführen, sonst kommt es zu Mehrkosten und Verzögerungen.

Antwort
von Mikkey, 8

Ja, unser Kapital war in einer anderen (zu kleinen) ETW gebunden Unser Geld reichte nur für die Kaufnebenkosten,12% kamen vom Schwager, der Rest von der Bank. Inzwischen ist alles bezahlt.

Würden wir auch wieder machen, war recht problemlos.

Antwort
von Sobeyda, 9

Bekannte von mir haben vor einigen Jahren eine 110%-Finanzierung gemacht. Allerdings verdienen beide sehr gut. Und die Hütte war ziemlich günstig, weil sie nicht sonderlich gut in Schuss war, so dass sie noch eine Menge Arbeit inein gesteckt haben. Also es geht, man sollte aber bereit sein, sich jahrelang auf Entbehrungen einzustellen, was ich mir bei Menschen, die ohne Eigenkapital eine Immobilie haben wollen, nicht so recht vorstellen kann.

Schlag Deinen Bekannten vor, drei oder vier Jahre tapfer zu sparen und dann klein anzufangen. So habe ich es gemacht, und bin damit gut gefahren.

Antwort
von Franzl0503, 7

Familiyzuwachs:

Bauherr Maurermeister, Sohn 1 Dachdecker, Sohn 2 Installateur, Schwiegersohn verbilligter Einkauf in Baumarkt, Baugrundstück in Erbbau, ohne Eigenkapital gebaut, seit 14 Jahren läuft die Beleihung beanstandungslos. Sicher eine Ausnahme.

Kommentar von FREDL2 ,

@Franzl: oder auf dem Land

Bauplatz vorhanden, da geerbt - Famileinmitglieder kennen Maurer/Schreiner/Dachdecker/Alleskönner aus Vereinen und dem sonstigen Gesellschaftsleben. Im Jahr XX wird Dein Haus gebaut und in den Folgejahren die Häuser der Maurer/Schreiner/Dachdecker/Alleskönner. Oder umgekehrt.

So läuft das dort, wo ich herkomme und alle haben Riesenhütten, welche auch noch weniger kosteten als eine 3-Zimmer-Wohnung in der Stadt.

Kommentar von Franzl0503 ,

FREDL: Die Art und Weise der auf dem Prinzip der Gegenseitigkeikt ausgerichtetete Nachbarschafts- und Bekanntenhilfe ist mir wohl bekannt. Und im Beruf habe ich erfahren, dass die Bindung zum Haus eine wesentlich ausgeprägter war als bei denen, die auf Pump bauten.

Kommentar von FREDL2 ,

@Franzl: ja, stimmt. Man bekommt eben hautnah mit, was es wert ist. Ich denke, Du weisst, was ich meine.

Antwort
von billy, 8

Die Anschaffung einer Immobilie ohne Eigenkapital halte ich nicht für sinnvoll und ein Kreditgeber der das suggeriert ist nicht seriös.

Antwort
von SBerater, 8

ich selbst habe es nicht gemacht, aber ich kenne welche. Die hatten alle das nötige Kleingeld, den entsprechenden Verdienst, konnten schnell tilgen, wenn sie wollten/ sollten oder hatten entsprechende Sicherheiten.

Ich spreche hier von Ärzten oder Unternehmern, die netto mind. 20% des Immobilienpreises p.a. nach Steuern verdienten. Nach Abzug aller Lebenshaltungskosten (und deren Leben ist nicht günstig) wären immer noch mind. 10% übrig geblieben auf dem Konto.

Andere hatten schon einige Immobilien, die sie zur Not beleihen oder verkaufen konnten.

Würdet ihr das wieder machen?

Wenn ich in deren Situation wäre, dann vielleicht. Ich nicht. Man sollte sich durch die günstigen Finanzierungskonditionen derzeit nicht täuschen lassen. Was ist, wenn die Konditionen in 10 Jahren sich verdoppeln? Kann man dann auch noch finanzieren/ tilgen?

Das sehe ich bei mir nicht.

Antwort
von wfwbinder, 8

Wir können ohne Angabe der Webseite nicht sagen was dahinter steckt.

Sicher ist eins, hauserwerb ohne Eigenkapital ist teuer und risikoreich.

Kommentar von EnnoBecker ,

Und mit Angabe kloppen wir es als Werbung raus.

Kommentar von GAFIB ,

Ja, dazu kommt: Wer keinerlei Eigenkapital hat, hat bisher scheinbar keine Sparerfolge erzielen können. Wo sollen diese dann zukünftig herkommen?

Denn Kapitaldienst (Zinszahlungen) ist eine Sache, Tilgung eine ganz andere (=echtes zusätzliches Sparen erforderlich) - zumal wenn das Zinsniveau nach Auslaufen der ersten Festschreibung wieder höher sein sollte.

Kommentar von EnnoBecker ,

Wer keinerlei Eigenkapital hat, hat bisher scheinbar keine Sparerfolge erzielen können. Wo sollen diese dann zukünftig herkommen?

Da muss ich mal in Bezug auf meine Kinder, die am Anfang ihres Berufslebens stehen, intensiver drüber nachdenken.

Kommentar von GAFIB ,

@EB: Ich würde auch keinem Berufsanfänger eine solche Investition empfehlen, da sehr hohes Risiko - zumal, wenn der Berufsweg vielleicht noch nicht gefestigt ist.

Kommentar von EnnoBecker ,

Ach naja, wenn man gerade seinen Arzttitel in der Tasche hat und eine gut bezahlte Anstellung antritt....

Kommentar von FREDL2 ,

@EB

wenn man gerade seinen Arzttitel in der Tasche hat

arbeitet man in aller Regel als nicht gerade gut bezahlter Assi im Krankenhaus, hat unmögliche Dienstzeiten und überhaupt keine Zeit und Kraft, auch nur an Hausbau zu denken. So gehts zumindest den beiden Dottores, die ich kenne.

Antwort
von barmer, 6

Nichts ist unmöglich, aber es ist schwer und teuer.

Ich frage mich nur: Wenn jemand bisher nicht geschafft hat, zu sparen, wie will er dann Zins und TIlgung stemmen ?

Vor allem darf man nicht darauf vertrauen, dass die jetzigen Zinsen ewig halten.

Viel Glück

Barmer

Kommentar von GAFIB ,

DH - auf den Punkt gebracht!

Antwort
von robinek, 6

Habe, allerdings vor Jahren, 2 kleinere ET-Wohnungen ohne Eigenkapital gekauft und vermietet. Allerdings mit dem Nachweis eines guten und sicheren Einkommens. 2 weitere Wohnungen wurden dann gekauft und vermietet.(Steuerabschreibung war enorm!Entweder das Geld an das Finanzamt bezahlen oder..., wir haben "oder " gewählt) Das war der Grundstock nach damals günstigen Verkäufen für den Eigenerwerb einer selbst bezogenen Immobilie. Dieses Vorhaben ist aber heute sehr schwer, es sei denn Ihr investiert in eine Immobilie in guter bis sehr guter Wohnlage. Ob wir es heute, in der jetzigen Lage, wiedermachen würden? Schwer zu sagen! "No risc, no fun"! An eine Firma verwiesen die sowas machen können? Diese Firma will oder muss doch auch verdienen! Sie sollen zunächst mit ihrem Steuerberater darüber sprechen

Antwort
von Zitterbacke, 6

Ich !! Mit Muskelhypothek! Gruß Z... .

Antwort
von Privatier59, 6
Wer hat es auch ohne Eigenkapital zur eigenen Immobilie geschafft?

Ich. Ist aber nicht replizierbar.

Kommentar von Primus ,

Stimmt ;-)))

Kommentar von EnnoBecker ,

Ich. Ist aber nicht replizierbar.

Hehe, gemeint ist sicherlich auch: Ohne Geld vom Papa.

Antwort
von Primus, 5
Antwort
von HilfeHilfe, 5

Wer egal in welchem alter nicht 1 € gespart hat ist größenwahnsinnig eine immobilie kaufen, finanzieren und geschweige den unterhalten zu können.

In Deutschland ist es trotz niedrigem Zins ohne EK zu finanzieren sehr sehr schwierig,

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community