Frage von spinatwachtel, 17

Wenn Wenn Sparzinsen steigen - steigt dann Garantiezins auch für die Lebensversicherungen wieder?

Wenn die Sparzinsen ansteigen, steigt dann auch der Garantiezins für Lebensversicherungen wieder? Gibts da Zusammenhang?

Antwort
von gandalf94305, 14

Der Garantiezins folgt meist dem Höchstrechnungszins. Dieser wird durch die Umlaufrendite im Euro-Raum definiert (60 % der durchschnittlichen Rendite der zehnjährigen Staatsanleihen).

Sparzinsen und Tagesgeldzinsen werden dagegen maßgeblich durch die ECB-Leitzinsen beeinflußt. Sie definieren einen quasi "risikolosen" Zins im Kapitalmarkt.

Anleihen müssen durch ihre Risikoeinstufung einen gewissen Spread zum risikolosen Zins aufweisen, um für Investoren attraktiv zu sein. Also werden steigende ECB-Leitzinsen tendenziell sowohl Einlagezinsen (das geht sehr schnell), als auch den Garantiezins für Lebensversicherungen (das geht eher träge und langsam) steigen lassen.

Kommentar von Niklaus ,

Garantiezins =Höchstrechnungszins

Kommentar von gandalf94305 ,

Das ist zwar in der Regel so, aber die beiden Begriffe sind verschieden. Der Höchstrechnungszins stellt eine vom Gesetzgeber definierte Deckelung dar, während der Garantiezins tatsächlich für einen gegebenen Vertrag garantiert wird.

In der Tat gibt es schon länger fondsgebundene Lebensversicherungen ohne Garantiezins (Garantiezins = 0) bzw. nun auch hybride Versicherungen ohne Garantiezins. Allianz und Ergo haben damit ja begonnen zu werben.

Für klassische Verträge ist der garantierte Zins i.a. aus Gründen des Wettbewerbsdrucks identisch zum Höchstrechnungszins. Manche Versicherer würden gerne mehr Risiko eingehen und höhere Zinsen zusichern, dürfen das jedoch nicht. Daher gibt es Überschußbeteiligungen und Bonusbeträge.

Kommentar von alfalfa ,

D.H. Der Höchstrechnungszins ergibt sich bei Verträgen nach Art der LV aus:

  • Verordnung zur Deckungsrückstellungen für Kapitallebensversicherungen (1,75%)
  • KalV für die PKV (3,5 %)
Antwort
von Sobeyda, 10

Da es keinen Garantiezins in der Lebensversicherung gibt, kann der auch nicht steigern. Was Du meinst, ist der Höchstrechnungszins. Wie der zustande kommt, hat gandalf94305 ja bereits beschrieben.

Ich persönlich glaube nicht, dass dieser Höchstrechnungszins noch einmal merklich steigt, weil die Unternehmen mit den alten 4%ern noch lange zu tun haben werden, und diesen Fehler bestimmt nicht noch einmal begehen werden. Die 60% der Umlaufrendite stellen lediglich eine Höchstgrenze dar, die unterschritten werden darf.

Kommentar von gandalf94305 ,

Genau. Eine Garantie wird z.B. über einen Garantiezins (davon gibt es zu einem gegebenen Zeitpunkt also im Prinzip viele unterschiedliche) pro Vertrag abgegeben. Der Höchstrechnungszins (den gibt es nur einmal) stellt dafür eine Deckelung dar.

Kommentar von alfalfa ,

Wobei dann im Kleingedruckten nachzulesen ist, welche Rechnungsgrundlagen bei Beginn des Bezugs gelten. Ich sag nur Sterbetafeln....

Antwort
von gammoncrack, 11

Was sind Sparzinsen?

Wenn Du die Zinsen meinst, die man beim Sparen bekommt - das hat keinen Einfluss auf den Garantiezins bei Lebensversicherungen. Diesen Zins legt jede Bank individuell fest. Der Garantiezins bei Lebensversicherungen legt final das Bundesministerium für Finanzen fest.

Antwort
von Niklaus, 8

Wenn dann nur sehr langfristig

Antwort
von HilfeHilfe, 9

Hallo

es geht schnell runter aber langsamer hoch.

Solange sich auf Dauer ( hier sprechen wir nicht von 6 Monaten) stabilisieren, wirds auch wieder hoch gehen. Ich würde da aber in den nächsten 3-4 Jahren nicht drauf spekulieren

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten