Frage von ChrisKn,

Wenn Minijob-AG Lohn auf 450 € erhöht, kann ich dann neu über Rentenbeiträge zahlen - entscheiden?

Wie wärs, wenn mein Minijob-AG den Lohn auf 450 Euro aufstockt (mehr Arbeit), könnte ich dann neu entscheiden, ob ich im Nebenjob Rentenbeiträge zahl oder nicht? Nochmal zur Info, hab beim 400-Euro-Job auf Rentenversicherungsfreiheit verzichtet, weil ich nur den NV hatte, doch nun kam regulärer Teilzeitjob dazu. Und noch mal Danke für Eure gute Antworten bisher, bin ganz begeistert.

Antwort
von Rentenfrau,

Du hast einen Alt-Vertrag 400-Euro-Job, wenn Du darin auf die eigentliche Versicherungsfreiheit verzichtet hast, dann bleibt es bei der Zahlung der Aufstockungsbeträge, die Entscheidung ist unumkehrbar. Aber sieh es so, Du hast ja nur einen TZ-Job, hast daher weniger Rentenbeiträge, wenn Du nun noch ein paar Euro mehr Rentenbeiträge durch den Minijob zusammenbekommst, ist das sicher nicht verkehrt für deine spätere Rentenabsicherung.

Antwort
von Schiko,

Unerklärlich was die NV Bescheinigung mit höheren Rentenbeiträgen zu tun hat.

Wurde bei 400 monatlich auf die Versicherungsfreiheit verzichtet gilt dies auch für die Erhöhung des Betrages auf 450. Eigenleistung statt 15,60 ab 2013 17,55 Euro.

MfG.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community